Ein "vollbepacktes" Wochenende stand bevor.

Am Freitag, 16.Mai 2014 war unsere h26 zum abholen fertig.

Wir hatten sie zum ausbessern von kleinen Gelgoat-Schäden bei einem Bootsbauer am Brombachsee.

 

Nun am Freitag wurde sie zum YCAG gebracht

 

Freitag, 16.Mai 2014 - nachmittags

Andi arbeitete an dem Tag bis 12 Uhr in seiner Firma, kittete von 13-15 Uhr auf dem Altmühlsee
und unterrichtete nun zwei Segelneulinge, zwei "Sportbootführerschein-Schüler"
das segeln auf einer YCAG-Vereinsconger
von 15-18 Uhr - ab 18 Uhr bis 20.30 Uhr gab er dann den Theorieunterricht für die Schüler des YCAG
in Vertretung der Ausbilder Markus Reiff und Helmut Kirsch die an dem Tag verhindert waren
Kalle und Basti richteten derweilen das Unterwasserschiff der h26 her
Geschafft
Basti zog wieder das Klebeband ab

Samstag, 17.Mai 2014 - morgens um 9 Uhr

Damit wir das Tagesprogramm schaffen haben wir schon um 9 Uhr den Krantermin gewählt
Kalle fuhr noch die h26 rüber nach Schlungenhof  -  dann übernahm Andi das Kommando 
Seine Helfer Lars, Nico und Basti waren das erste mal dabei
und empfanden das alles als spannend

wobei  -  alle anderen,

allen voran Andi

waren die Ruhe selbst -

nur Kalle war nervig nervös ^^

Teil 1 war erledigt -

jetzt kam der schwerste Teil -

das Mast stellen

 

Da war Kalle aber nicht mehr dabei

Lars, Nico, Basti und Andi holten den Mast aus dem Winterlager
und stellten ihn mit Hilfe des Takelmastes im Seezentrum Schlungenhof

Nach getaner Arbeit

gab es Schnitzelsandwich

für Alle am Boot.

 

Am Abend lobte Andi seine Helfer

bei Kalle als tüchtig, geschickt und fleißig

und dann gab es die Belohnung für die Mühe.

Während Andi das Auto und Anhänger

wieder nach Muhr fuhr

 

segelten Nico, Basti und Lars

die h26 nach Muhr

 

was derweilen am YCAG geschah