Vom 21. bis 27.August 2010 fand die "GUL Topper World Championship 2010" in Malcesine am Gardasee statt.

Den Yacht Club Ansbach Gunzenhausen vertraten dabei

Patrick (13), Kai (14), Felix (15), Andi (15), Max (16) und Udo Wendler (46)

 

Nach dem Qualifying teilten sie die 124 Teilnehmer in zwei Gruppen. Die ersten 63 in Gold-Fleet und die zweiten 61 in Silver-Fleet.

Das Qualifiying fand Montag und Dienstag statt - jeweils 3 Läufe.

Damit war die grobe Wertung für die Woche und die WM schon mal festgelegt. Ein vorkommen in eine vordere Gruppe nicht mehr möglich.

 

Mittwoch, Donnerstag und Freitag waren dann die Rennen in den jeweiligen "Fleet's" - auch jeweils 3 Läufe.

 

Übrigens - vom 15.-21.7.2006 vertraten schon einmal Florian Schuster, Philipp Rossow und Willy Wendler den YCAG

bei der Topper-WM am Gardasee

Wie sich die Bilder gleichen - schaut mal. Der 18jährige Philipp Rossow ist damals in der Gold-Fleet erfolgreich gesegelt.

 

Aber hier die Bilder von der WM in 2010

 

Kai mit Familie und Jana, Patrick und Beate reisten schon zwei Tage eher an um in Ruhe unseren Platz einzurichten
Auf Beate's Wohnwagen wurden 2 Topper mit angeliefert

Das YCAG-Domizil

Udo und Willy nahmen sich Zimmer in einem Hotel

 

Samstag, 21.August 2010

Patrick segelte seinen Topper vom 2 km entfernten Campingplatz zum Segelhafen
Dort wurden die Boote derweilen schon für die WM vermessen und registriert
 

Sonntag, 22.August 2010 - morgens

Felix, Andi und Kalle sind am Samstag Abend erst vom Segeltörn aus Pula angereist

Um 9 Uhr morgens machten sich Kai, Andi und Felix auf ihrem Gaskocher

erst einmal Rührei mit Speck zum Frühstück

Der Wind-Rhythmus am Gardasee kam uns sehr entgegen

mit Eintreffen des Windes um 13 Uhr war erst Start

so konnten wir in Ruhe morgens noch frühstücken

und danach gings zu den 2 km entfernten Segelverein "Fraglia vela Malcesine"

125 Topper auf einem Platz

Boote aufbauen und trimmen
Das Schiedsrichterzelt

unser Willy Wendler segelte heuer das erste Mal nicht mehr mit

und war aber stattdessen als offizieller Vermesser für die WM tätig

"Das deutsche Eck" unser Stammplatz
Jana und Patrick teilten Getränke aus die dankbar angenommen wurden

Im Vereinsheim besprachen Andi, Kai, Max, Felix mit Willy die "SALING INSTRUCTIONS" - die Segelanweisung

Bei der WM wurde alles in englisch geschrieben und gesprochen - war für die Jungs aber kein Problem - eher für Kalle ^^

Die Engländer nahmen allein mit über 80 Teilnehmern teil - und alle mit neuen und neuwertigen Booten
Um 12.30 Uhr ging es dann aufs Wasser - um 13 Uhr war Start zu einem gemeinsamen Trainingslauf - ohne Wertung
Bis da alle aufs Wasser kommen
mußten wir alle zusammen helfen
Auf jeden Slipwagen wurde die Segelnummer drauf geschrieben und zu seinem Platz von Helfern zurück geschoben
Patrick
Kai  
Felix Max
Kai
Felix
Max
und als fast letzter mit einer Ruhe  -  Udo
Udo Wendler
und dann ging es raus zur Startlinie fast auf der anderen Seeseite
leider war von Malcesine aus wenig zu sehen
Jana, Beate und Kalle suchten sich einen tollen Beobachtungsplatz für ihre erste WM
Beate - Kalle - Christa Geef - Heike - Willy Wendler
dann tauchte am Horizont ein riesiges, sehr schnelles Segelschiff auf
Nach 3 Startversuchen und Frühstarts starteten die Topper derweilen
schon beeindruckend was da am Gardasee so rumsegelt - 11 Mann im Trapez zählten wir
und immer mit großer Gummisau hintennach
Nach ihrem Trainingslauf kamen die Topper wieder an Land
und 125 Topper wieder raus
Des war Felix zu viel - er drehte noch einmal rum
  Patrick
und segelte mit Andi noch einmal über den See
Max Mewes
Beim Rausslippen halfen wieder alle zusammen
so schnell das man manchmal als Steuermann gar nicht nachkam
Andi segelt die "Graue Maus" von Willy

und dann gab es viele Erlebnisse zu berichten und Eindrücke zu verarbeiten

Für uns Alle war es die erste WM-Teilnahme

Felix mit seinem YCAG-Topper war unser Sorgenkind

während sein Topper vor der Sommersegelwoche am Altmühlsee so schön dicht war

zog er plötzlich bei dem vielen Wind und den vielen Wellen am Gardasee Wasser in den Rumpf ??

 

Und natürlich ist das zusätzliche Gewicht bei dem eh schon großen Felix dann ärgerlich

 
Abends trafen sich dann alle Teilnehmer in einem Garten in Malcesine
Team Deutschland

Team YCAG-Jugend

Kai - Andi - Max - Beate - Patrick - Felix

und dann ging es los - Jugendvertreter des veranstalteten Vereins liefen vorraus
das deutsche Team und alle anderen Teams in einer Prozession durch Malcesine hinterher
Kai mit unserer Deutschlandflagge vom Flaggenmast vorm Vereinsheim
Es ging rauf zur Burg
Christa und Helmut Geef saßen am Rand - sie besuchten uns bei der WM
Oben in der Burg war eine Veranstaltungsbühne aufgebaut

Die Teilnehmer waren durch ein gelbes Armbändchen gekennzeichnet

das konnten sich die "Nicht-Teilnehmer" und Begleiter für 50 Euro auch kaufen

und damit an allen Essen der Woche "kostenlos" mit teilnehmen

 

Bei den Regattateilnehmer war das in der Startgebühr von 250 Euro mit drin

Regattateilnehmer vom YCAG bekommen davon wieder 50 Euro Startgebühr vom YCAG ersetzt

Vorstellung und Begrüßung durch den Vereinspräsidenten
und dann ging es weiter zum angenehmen Teil des Abends - weiter rauf auf die Burg zum ESSEN
Im Burghof waren mehrer Buffets und Getränkeausschanke aufgebaut
und da mußte man wahrlich nicht darum streiten - bis zu letzt wurde immer wieder nachgelegt
Vorspeise - Hauptspeise   und dann noch viel Kuchen und Obst
Patrick am schönsten Punkt der Burg - auf dem Turm mit Blick auf den See
Prost Prosecco
Der Turm war fest in deutscher Hand
Jetzt langts mit dem Prosecco - "ich glaub ihr geht ins Bett" ^^
Es war ein toller Abend

 

weiter ging es dann am Montag