Pfarrer Günther Brendle-Behnisch aus Heilsbronn veranstaltet seit ca 20 Jahren im August Segelfreizeiten auf dem 3Mast-Toppsegelschoner "THOR HEYERDAHL", unterwegs auf Nord- und Ostsee.

 

Je 12 Tage an Bord eines echten Windjammers auf hoher See - Einmal Seemann sein wie die alten Piraten - leben und arbeiten wie zu den Zeiten der alten Segelschiffe - in die Wanten aufentern, die Masten besteigen, Segel setzen und bedienen, am Ruder stehen und ein großes Segelschiff selbstständig steuern, Navigation lernen, im Ausguck stehen und Ausschau halten und und und ....   kurz, alles, was auf einem Segelschiff so getan werden muss.

 

Seit Jahren nehmen Jugendliche und Erwachsene vom YCAG gerne dran teil.

 

Nach einer umfassenden Sanierung von 2007-2009 in der HDW-Werft kann Pfarrer Günther Brendle-Behnisch   

wieder seine Segelfreizeiten für Jugendliche ab 15 Jahren darauf veranstalten

2009 dafür wieder auf einem runderneuertem Schiff.

 

Die Thor Heyerdahl fährt auch heuer wieder

 

Da viele Segelunerfahrene an der Freizeit teilnehmen veranstaltet Günter Brendle-Behnisch zusammen mit dem YCAG seit ca 20 Jahren ein Vortreffen.

An diesen Vortreffen wurden rund 40 Teilnehmer in 4 Gruppen (Bootskunde, Kotenkunde, Navigation, Praxis am Wasser) für die Freizeit vorbereitet.

 

Hier Fotos vom Vortreffen, 12.07.2009, 24.07.2010 (Vom 20.08. bis 11.09.2010 ging es dann gut vorbereitet los)

2015, 2016 und von Vortreffen aus diversen Vorjahren am YCAG

Hier Fotos von diversen Törns bei denen auch immer wieder YCAG-Mitglieder mitfahren

und hier ein toller Zeitungsartikel aus der "Fränkischen Landeszeitung" (FLZ) vom 06.05.2010

und ein Zeitungsartikel aus der "Fränkischen Landeszeitung" (FLZ) vom 21.07.2010

 

und ein Zeitungsartikel aus der "Fränkischen Landeszeitung" (FLZ) vom 05.09.2017

 

Hier nun die Fotos vom Thor Heyerdahl-Vortreffen am 1.Juli 2017

Morgens um 9 Uhr trafen sich die Helfer am YCAG.

Nach etwa 20 Jahren gemeinsamer "Vortreffen" wußte jeder was er zu tun hatte.

Unser Tagesplan war :     

10.00 Uhr Begrüßung, Kennenlernen

10.30 Uhr Runde 1

11.30 Uhr Stationswechsel, Runde 2

12.30 Uhr Mittagessen

13.30 Uhr Stationswechsel, Runde 3

14.30 Uhr Stationswechsel, Runde 4

15.30 "Alles Wissenwertes und Formalien"

und dann trafen immer mehr Jugendliche ein und Gastgeber Kalle Gun vom YCAG

und Veranstalter Pfarrer Günther Brendle-Behnisch begrüßten die Teilnehmer der "Thor 2017"

nach der Begrüßungs- und Kennenlernrunde teilten sich die Teilnehmer in 4 Gruppen auf.

Eine Gruppe war bei Günther mit dem Thema "Wind, Segelboot, Bauteile,.."

mit dem berühmten Planschbecken in dem Günther sein selbst gebasteltes Holzsegelboot immer segeln läßt

Die zweit Gruppe war bei Günther jun. und Sofia mit dem Thema "Knotenkunde und Takelage auf einem Großsegler"

An dieser Station bekamen sie erst einmal lose Balken, Folie und jede Menge Seile und Schnüre

und mußten als Gruppenaufgabe daraus ein funktionierendes Segel basteln

   
und als dritte Gruppe gab es im Vereinsheim den Vortrag von Andrea "Leben an Bord und Kartennavigation"

und als vierte Gruppe segelten die Jugendlichen mit uns YCAG'ern

Hier mit Markus Jungmann und Klaus Dietrich

Nachdem Sonja und Beate dieses Wochenende keine Zeit hatten übernahmen Nico, Johny und Kalle die "Backschaft".

Die Backschafter sind auf Großsegler die Küchenjungs in der Kombüse ^^

und dann war es 12.30 Uhr und Alle hatten einen Bärenhunger

Es gab bei uns Männerbackschafter gebackenen Leberäs, Kartoffelsalat, Wienerle, Semmeln, Gurken

Für die 4 Vegetarier diverse gebackenen Falafel und verschiedene Brätlinge

und als Nachtisch Fruchtjoghurt und Schokopudding.

Johny und Markus bei der Essensausgabe

Unser Sportbootführerscheinausbilder Markus war selber als Jugendlicher auf der Thor

und während die Teilnehmer ab 13.30 Uhr ihre Runden 3 und 4 machten - also durchtauschten
brachten Johny und Kalle die Kombüse wieder auf Hochglanz ^^

Helmut Kirsch segelte auch mit Gruppen

die bei den durchaus 4-5er Wind auch mal bisschen nass wurden ^^

Helmut Kirsch mit Teilnehmer der Gruppe 4

und um 16 Uhr gab es Günthers Abschlußbesprechung mit noch allem wichtigen für die Reise.

 

Die Reise beginnt diesmal Mitte August.

Wir wünschen Ihnen einen schönen Törn mit tollen Erlebnissen