Pfarrer Günther Brendle-Behnisch aus Heilsbronn veranstaltet seit Jahren im August Segelfreizeiten auf dem 3Mast-Toppsegelschoner "THOR HEYERDAHL", unterwegs auf Nord- und Ostsee.

 

Je 12 Tage an Bord eines echten Windjammers auf hoher See - Einmal Seemann sein wie die alten Piraten - leben und arbeiten wie zu den Zeiten der alten Segelschiffe - in die Wanten aufentern, die Masten besteigen, Segel setzen und bedienen, am Ruder stehen und ein großes Segelschiff selbstständig steuern, Navigation lernen, im Ausguck stehen und Ausschau halten und und und ....   kurz, alles, was auf einem Segelschiff so getan werden muss.

 

Seit Jahren nehmen Jugendliche und Erwachsene vom YCAG gerne dran teil.

 

Nach einer umfassenden Sanierung von 2007-2009 in der HDW-Werft kann Pfarrer Günther Brendle-Behnisch   

wieder seine Segelfreizeiten für Jugendliche ab 15 Jahren darauf veranstalten

2009 dafür wieder auf einem runderneuertem Schiff.

 

Die Thor Heyerdahl fährt auch heuer wieder

20./21. - 29.08.2010

Sail Amsterdam: Hafenfest mit Windjammerparade

Fahrt von Amsterdam nach Bremerhaven

28.08. - 11.09.2010

Bremerhaven - Larvik (Norwegen) - Kiel

 

Da viele Segelunerfahrene an der Freizeit teilnehmen veranstaltet Günter Brendle-Behnisch zusammen mit dem YCAG ein Vortreffen.

An diesen Vortreffen wurden rund 45 Teilnehmer in 4 Gruppen (Bootskunde, Kotenkunde, Navigation, Praxis am Wasser) für die Freizeit vorbereitet.

 

Hier Fotos vom Vortreffen, 12.07.2009 und von Vortreffen aus diversen Vorjahren am YCAG

Hier Fotos von diversen Törns bei denen auch immer wieder YCAG-Mitglieder mitfahren

Hier die Anmeldung für die Sail 2010

und hier ein toller Zeitungsartikel aus der "Fränkischen Landeszeitung" (FLZ) vom 06.05.2010

und ein Zeitungsartikel aus der "Fränkischen Landeszeitung" (FLZ) vom 21.07.2010

 

Begrüßung der Teilnehmer durch Günther Brendle-Behnisch

Danach wurden die Teilnehmer in Kleingruppen geteilt
Im YCAG-Vereinsheim wurde eine Power Point Präsentation von den Vorjahrestörn's vorgeführt

Günther Brendle-Behnisch erarbeitete mit ihnen ein Segelboot und ließ es zu Wasser in einem Kinderplanschbecken

Kartenkunde und Navigation
Seemannschaft und Knotenkunde
 

Die nächsten 6 Fotos vom Vortreffen 2009 - leider gibt es davon 2010 keine Fotos - lief aber genauso ab

An einer Station bekamen sie erst einmal lose Balken, Folie und jede Menge Seile und Schnüre

und mußten als Gruppenaufgabe daraus ein funktionierendes Segel basteln

Geschafft - ein wirklich tolles Ergebnis

 

und jetzt wieder weiter mit Fotos vom Vortreffen 2010

Timo und Jens hatten Lust auf 49er segeln
obwohl es einige Überwindung kostete
Lukas und Philipp bereiteten derweilen das Mittagessen vor - es sollte Wienerle und Chilli con carne geben

Bekannte Gesichter im YCAG beim Zimmer einteilen auf der Thor

Die Segelpraxis wurde von Lehrern Helmut Kirsch, Klaus und Rudolf Dietrich gelehrt
 

derweilen sind Timo und Jens auch auf dem Wasser

Viel war nicht los auf dem nasstrüben Altmühlsee an diesem Samstag

Bei diesem Kentern steckte der Mast sogar mal im Grund des See's

Der Altmühlsee ist flach wie eine Badewanne und im Durchschnitt nur 2 Meter tief

Jens tauchte zur Mastspitze - die im Schlamm steckte

Dann wurde Crew gewechselt

und 29er-Segler Andi kam als Steuermann

Beim ausreiten und aufstellen merkte man dann schon noch sein jugendliches Gewicht

Leider gibt es keine Fotos von dem tollen segeln der Beiden mit gemeinsamen Ausreiten
 Aber trotzdem

- nach seiner Aussage -

29er segeln ist schon geil

aber

49er segeln ist einfach göttlich ^^

Bootsbesitzer Timo Jens
Der Schlamm wurde vom Segel gewaschen
 

Um 12.45 Uhr gab es dann Mittagessen - Chilli con carne, Baguette, Wienerle und Semmeln

Die fleißige Küchencrew nach dem Austeilen
Danach noch kurze Ansprache von Günther und dann ging es weiter in der Gruppenarbeit
Virtueller Rundgang durch die Thor
Die Gruppen wurden immer durchgetauscht
Und dann wollten Andi und Lukas mit ihrem Jugendboot 29er auch zum 49er mit raus
und na klar - nach tollem segeln gehört auch das wieder dazu ^^

Das strengt schon an immer wieder aufs Schwert zu klettern

 
Soo, weiter gehts
Sieht schon gut aus
Bis hier her

Um 16 Uhr führte Günther mit den Teilnehmer ein Abschlußgespräch

"Wann - Wo - Wer - Was"

Crewwechsel auf dem 29er

nach einer kurzen Pause fuhr Felix mit raus
Ein toller Tag trotz des Nieselregen und des trüben Wetters