Donnerstag, 2.August 2018

Morgens um 8.15 Uhr gab es wieder Frühstück
in der Morgensonne

Um 9 Uhr hielt Mirko seine Morgenansprache mit dem geplanten Tagesablauf.

Heute keine besonderen Vorkommnisse

Danach folgte wieder die Aufteilung in Kleingruppen
Regattakunde bei Tim, Pati und Chris
Richtiges Trimmen bei Johny, Stefan und Mirko
Knotenkunde bei Helmut und Günter

Um 12 Uhr gab es Mittagessen - Gulasch, Nudeln und gemischten Salat

Mirko hatte dann die Mittagspause ein bisschen verkürzt

und so ging es schon um 13 Uhr weiter

und nach kurzer Aufteilung und Einweisung
 

gleich auf's Wasser

Selbst der wenige Wind war besser wie den ganzen Tag Theorie ^^

 

 

Um 15.30 Uhr gab es auf der YCAG-Terrasse dann unsere Kabatime

mit allem leckeren was die Küche zu bieten hatte

 

und dann kam das erwartete Gewitter.

Mirko und sein Team ließen die Boote aus dem Wasser an Land bringen

Erst einmal abwarten was da noch kommt

In jeder Segelwoche muß auch mal so ein Wetter dabei sein - das macht's abwechslungsreich und spannend

und der Luftaustausch tat gut

Mirko und sein Team beobachteten das Wetter aus Westen kommend

 

 

Behielten auch noch so manches Tretboot im Auge was draußen unbeschwert umeinander fuhr

Nico und sein Vater Lars

selbst ein Lasersegler

Tretboot in Sicherheit

und zum regnen fing's an ^^

Entschleunigung muß auch mal sein
Mirko und sein Jugendteam
 
Sonja und Lars
Die Kids wußten sich mit einem tollen Frage/Antwort-Ratespiel selber zu beschäftigen
Die Spielleiterin
Donnern und Grollen am Horizont
mit stark abflauenden Wind - da konnte man sogar Federball spielen

Sehr sportlich unsere Jana

Bisschen traurig  -  Johny und Mirko hätten heute bei Wind noch mehr am Wasser ausbilden wollen

Nachdem das Gewitter bloß noch am Horizont hörbar war

durfte Nico mit Erlaubnis vom Mirko

als Erstes wieder auf's Wasser

Geht ja immer noch  -  und das vor vielen Fotos von Mutter Sonja und Vater Lars
und wieder trocken ins Boot  -  eben Trockengekentert ^^

Beate

Chilln auf dem warmen Plattenboden

und immer immer mehr wollten auf's Wasser
Beate schlief dabei tatsächlich ein ^^

Mirko und Johny holten ihr Sicherungsboot an den Steg

und gaben die Erlaubnis zum "freien Segeln in der Muhrer Bucht"

und Sonja ging zu Nico auf den Laser

 
Wasserwacht Johny
Günter und Helmut fuhren zur Sicherheit mit dem Seefalken am See
Entschleunigung

 

 

Nachdem dann nach dem freien Segeln Alle ihre Boote aufgeräumt hatten

gab es um 19.30 Uhr Abendessen

Kalte Platten

und Reste vom Grillen

Zur Sicherheit ließ Mirko bei dem Wind am Nachmittag die Abdeckplane vom Gestänge ziehen.

Die war dann auch sehr schnell wieder - mit 2 langen Leinen übergeworfen - drüber gezogen

 

 

Eine Abendgestaltung durch die Betreuer war dann an dem Abend nicht mehr gewünscht ^^

So ging an abwechslungsreicher Tag zu Ende

 

 

weiter ging es dann am Freitag