Mittwoch, 2.August 2017 - morgens

Morgens um 7.30 Uhr erwachte das Lager langsam

Um 8.15 Uhr gab es das

gemeinsame Frühstück

Nach Kalle's Rede um 9 Uhr zum geplanten Tagesablauf

teilten wir uns wieder in Gruppen auf

Max und Patrick schürten derweilen schon mal den Grill an

denn heute Mittag sollte es selbst gemachte Hamburger geben

und Günther dichtete einen Optibeschlag ab.

Der ehemaliger Schullehrer baute damals mit seiner Schulklasse selber Optis aus Holz

die heute nach auf dem Altmühlsee zur Ausbildung hergenommen werden und segeln

und dann ging es um 10 Uhr auf's Wasser

Die Anfänger mußten draußen an Bojen und Motorboot ihre Übungen machen

und kamen ab und zu mal zum An- und Ablegen üben an den Steg

Ansonsten hatte der Stegdienst einen entspannten Morgen
Mirko und sein Team nutzten den Wind am Morgen für Regattaübungen
Zur Mittagspause kamen dann alle an den Steg - da wurde es bisschen stressiger
 
 

Derweilen wurde am YCAG schon tüchtig das Mittagessen vorbereitet.

Nachdem Mittwochs unsere Gaststätte "Zur Eisenbahn" Ruhetag hat

müssen wir uns selbst versorgen. Und nach den vielen Jahren Chili con Carne und Ravioli

machten Jugendliche vor vielen vielen Jahren den Vorschlag zu dem Hamburger grillen.

Und seitdem wird's gemacht (Danke Andre, Martin, Jens, ...)

Allerdings ist es für Yvonne, Sonja, Beate und ihren Helfern sehr sehr viel Vorbereitungsarbeit.

Die Belohnung ist dann das es sehr gut schmeckt - selber gemachtes schmeckt immer gut ^^

"Immer diese Essensfotos - gerade beim Hamburger essen" ^^

Nach der Mittagspause ging es dann um 13.30 Uhr weiter

Allerdings flaute der Wind stark ab

Da hatte Kalle mal auch die Muse ein bisschen zu plaudern und klönen - hier mit Jochen Freitag.

Jochen starb 55 Tage nach diesen Fotos - am 26.09.2017 im Alter von 83 Jahren.

Jochen gehörte seit 1979 dem YCAG an und war wohl bis ins hohe Alter einer der aktivsten Segler am Altmühlsee

Unsere Kids wollten auf's Wasser

Immer mal wieder ging auch eine Böe übern See

Chris und Patrick, den ganzen Morgen hat er tüchtig gegrillt

jetzt war er Wasserwacht und Trainer

Tim - den ganzen Morgen hatte er hunderte von Hamburgern tüchtig gegrillt

und jetzt schnappte er sich mal ein freies Boot zum mitsegeln

und dann war Zeit für die Kabatime

Die Helfer und Verantwortlichen

konnten es schon gar nicht mehr abwarten

 

Es sah aber auch zu lecker aus

Um 15.30 Uhr gab es dann die Kabatime - alles leckere was die Küche hergab

und der wichtige Kaffee für die Erwachsenen ^^
Die Ruhe und Pause währte nicht lang - denn ...

nach der Kabatime begann dann die Vorbereitung für das Abendessen

hier durch Yvonne, Steffi, Sonja - beim Kräuter-Knoblauch-Butter-Baguettesemmeln vorbereiten

und Beate mit einem kleinen Teil der Grillsachen

 

Am Abend luden wir die Familien und Eltern zum Grillen ein.

Die Eltern bringen ihr Grillgut selber mit

und bei den Segelwochenteilnehmer wurde ihr "Grillwunsch"

im Vorfeld abgefragt und bestellt

es fand sich auch wieder ein Grillteam zum Vorgrillen.

Wenn später die Familien kommen langt die Grillfläche sonst nicht

Nachdem sich das Segeln für Mirko und seine Fortgeschrittenen nicht mehr lohnte

machten sie eine Paddelstaffel

wobei Trainer Mirko auch auf's ausreichende Trinken und Sonnenschutz achtete
und dann wurden die letzten Boote zusammen aufgeräumt

und um 18 Uhr begann das gemeinsame Abendessen

Immer wieder schön - die Kids haben schon einiges erlebt und können was erzählen

Die Großen mit ihrem Stammplatz

Das tollste sind die Salate an dem Tag - einer leckerer wie der andere

Jede Familie brachte einen mit

erst machte der Papa den Segelschein bei uns,

dann die beiden Kids ^^

 

 

 

 

 

Hier kocht der Papa

Ein vergnüglicher kurzweiliger Abend

 

und dann kam die besondere Überraschung ..

 

Wir hatte von 19.30 Uhr bis 20.30 Uhr die "MS Altmühlsee" gechartert

und luden alle Segelwochenteilnehmer und ihre Familien

kostenlos zur Fahrt "In den Sonnenuntergang" ein

und das bei dem tollen Wetter - einfach traumhaft
Sonja und Beate hatten Getränke für die Erwachsenen dabei
Eine tolle Sache für jung und älter ^^

Der Wellschlag von der MS Altmühlsee

spülte ein Surfbrett vom Sandstrand

was Mirko und Kapitän Herbert bargen

und am Bootsteg ablegten ^^

und dann ging die traumhafte Fahrt los

Besonders schön war auch das unsere Großen diesmal mit an Bord waren.

Ansonsten genießen sie den freien Abend während die Kids und ihre Eltern das "uncoole" machen

Wer mochte bekam ein Foto am Steuer

 

Ein sehr braver Seehund war dabei

und dann ging die Nachricht durch "Alle Kids dürfen sich ein Eis am Bordkiosk abholen" ^^

 

 

und die Erwachsenen bekamen von Sonja und Beate einen Becher feinsten Heilbronner Wein

trocken und nicht trocken zur Auswahl

Was für ein schöner Abend
Auf dem großen Motorboot ist's doch auch ganz cool ^^

Mal zurück lehnen können

mal nichts machen müssen

mal nur genießen

 

auch eine Belohnung für das fleißige Team

Am 2.6.2015 machte Mirko seiner Yvonne einen Heiratsantrag - bei uns am Schwimmsteg in der Pfingstsegelwoche

Am 2.7.2016 heirateten dann die Beiden - hier auf der MS Altmühlsee - so ziemlich an der selben Stelle am See

und heute ist der 2.8.2017 ^^ 

 

 

Schaut mal - so tolle Vogelaufnahmen

Die erste Station unserer Bootsreise war das Seezentrum Wald - vor deren Vereinsheim

 

Dort hatte jemand Geburtstag

und unser Kapitän Herbert

blies ein Geburtstagsständchen

 

Eine schöne Sache für uns Alle

Unsere Hüttenwirte Herta und Robert

beobachteten unsere Fahrt

vom Wald'er Ufer aus

und schickten Kalle dies Foto.

 

Schade - für sie hätten wir schon

 noch Platz auf dem Boot gehabt

derweilen ging unsere Reise weiter zur "Schatz-Hirteninsel"

 
Dort angelegt erzählte Kapitän Herbert von einem Schatz der wohl auf der Insel versteckt sein soll ^^
Schatz versteckt - nicht vor uns - wir finden den ^^
Eine tolle Bande
Zum Schrecken der Inselkids und so mancher Eltern legte die MS Altmühlsee plötzlich ab

Kapitän Herbert denkt sich schon seit vielen Jahren immer tolle Abenteuer für uns aus

und die Reise ist noch lange nicht zu Ende

und legte auf der anderen Seite der Insel wieder an
 

und na klar haben wir den Schatz gefunden

Eine Truhe voller Wasserspritzpistolen, Seifenblasengeräte, und und und

So beglückt ging die Reise weiter

Für Beate, Kalle und dem ganzen Team ist der Familienmittwoch immer ein aufregender Tag

aber doch auch ein wunderschöner

Danke das Ihr dabei seit

und dann fuhr Kapitän Herbert die MS Altmühlsee

im Seezentrum Gunzenhausen-Schlungenhof

vorsichtig - ganz nah an die Wasserfondäne

Da wurde es so manchen Kids bange ^^

Ein weiteres tolles Erlebnis auf unserer Rundreise am See
 
"Das war doch was ^^"
und dann ging die Reise an diesem traumhaften Abend zurück nach Muhr
Zeit für schöne Fotos
Vor uns unser Seezentrum Muhr am See
 
 

Das Surfbrett holten wir später vom Steg

Um kurz vor 21 Uhr setzte uns dann Kapitän Herbert wieder in Muhr ab

und dann mußte er sich schon beeilen - um 21 Uhr war die nächste Veranstaltung ab Schlungenhof drauf

Vielen Dank für den schönen Abend an Bord

Wir ließen dann den Abend noch mit einigen Familien und Eltern auf der YCAG-Terrasse ausklingen

 

 

weiter ging es dann am Donnerstag