Mittwoch, 3.August 2017

Um 7.30 Uhr war Wecken  -  um 8.15 Uhr gab es das gemeinsame Frühstück
Richtige Biker frühstücken neben ihrem Bike ^^
Yvonne, Beate und ihre Helfer haben das wieder lecker hergerichtet
 

Nach Kalle's Ansprache um 9 Uhr zum geplanten Tagesablauf teilten wir uns wieder in verschiedene Gruppen.

Die Anfänger hatten Theorie bei Helmut im Vereinsheim
Die Fortgeschrittenen hatten Theorie bei Mirko an der Tafel
und Andi versammelte die Skiffsegler zum Unterricht an der Slipanlage
Übungsthema "Ausreiten"

Der Mittlere von den Drei'en

ist Andi's kleiner Bruder

Eigentlich gute Lasersegler  -  Cornelius und Chris
Co-Trainer Paul
Bei den Anfängern stand

Knotenkunde auf dem Übungsplan

bei Stefan

Günter

 

und Stefan

und dann wurden langsam die Boote aufgebaut
Leidenschaftliche Segler sind immer leicht zu erkennen -
meist die Ersten am Boot und Wasser
Nachdem erst die zwei Anderen mit dem Skiff segeln hat er sich halt einen Laser geholt
 
 

Unser Niki

Bei der jungen Dame handelt es sich um die Enkelin

vom Vorstand des Nachbarsegelvereins ATSC.

 

Auch eine sehr gute Seglerin

die einmal unseren 29er segeln wollte.

 

Paul hatte die Ehre ihr den 29er zu zeigen

Das sieht ja schon mal sehr gut aus
Aber das Kentern gehört wohl zum Skiffsegeln dazu ^^

Derweilen wurde am YCAG sehr fleißig gearbeitet.

Mittwoch's hat immer unsere Gastwirtschaft "Zur Eisenbahn" -

die uns immer das Mittagessen zubereitet - geschlossen,

so müssen wir selber kochen ....

 

und da hatten Jugendliche vor vielen vielen Jahren doch mal

die Idee und Wunsch das wir selber Hamburger machen

und seitdem ist das Mittwoch's Tradition
Die sind sehr lecker machen aber wahnsinnig viel Vorarbeit
und das haut aber nur hin wenn Alle mithelfen
und das wird gerne gemacht
unter der Anleitung von Barbara, Sonja,

Yvonne und Beate

Sehr sehr viel Arbeit
aber die Jugendlichen sind eine tolle fleißige Truppe

und dann war es um 12 Uhr endlich so weit - Jeder konnte sich seine Hamburger selber zusammen stellen

Am Stammtisch ^^

und nachdem alles sauber war hatten wir noch ein bisschen Mittagspause

und komischerweise waren wir alle müde  -  machte bestimmt das Wetter ^^

Weiter ging es um 13.30 Uhr

Kalle schwörte die Jugendlichen ein.

Wir hatten ab 18 Uhr die Familien zum Grillen eingeladen und Alle wollten einen guten Eindruck machen

Weiter ging's mit Theorie  -  Startbahn mit Mirko
Kurse am Wind mit Stefan, Helmut und Günter

Da finden welche viel zu wenig Schlaf in der Woche ^^

und dann ging es wieder raus auf's Wasser
Mirko versammelt seine Fortgeschrittenen wieder in der großen Muhrer Bucht
Bojenmanöver und dazwischen immer wieder An- und Ablegen
 
So mancher Anfänger wollte dann sein Reff heraußen haben ^^
und dann gab es um 15.30 Uhr KABATIME ^^

mit allen leckeren was Barbara, Yvonne, Sonja und Beate

finden konnten.

 

Vielen Dank an dieser Stelle an die vielen vielen Mütter

die uns die Woche über mit leckeren Kuchen versorgten

In dem Alter kannst Du den ganzen Tag essen ^^

und während die Teilnehmer danach wieder auf's Wasser gingen

wurde auf der YCAG-Terrasse für unsere Gäste aufgeräumt

und Nils und Niki "grillten vor"
Das müssen wir machen da ansonsten unsere Grillfläche vor so viele Leute nicht ausreicht
Auf den Skiff's wurde immer durchgetauscht
hier Sarah und Paul
Das sieht doch wirklich gut aus ^^
Unser 2.Vorstand, Peter Karmann besuchte uns
Er besorgte uns über einen Sponsor diesen "Topper-Skiff"
der auch sehr gerne gesegelt wird  -  hier von Chris und Franzi
Das sieht doch auch sehr gut aus ^^
und Trainer Andi immer in ihrer Nähe
Ein entspannter Tag  -  und alle freuten sich auf den Elternbesuch
 

und dann war es so weit - 18.30 Uhr - viele viele Familien sind gekommen

und Kalle hielt eine kurze Begrüßungsrede mit Revue der bisherigen Erlebnisse

Dann lud er alle Familien zur gemeinsamen Dampferfahrt ab 20.30 Uhr ein

und dann ließen wir es uns schmecken.

Die Familien brachten auch leckere Salate mit.

Die Väter belegten die Grillfläche
Einfach nur ein schönes Familienfest
 

Die Beiden schenkten zu dem Zeitpunkt aus.

Die Jugendlichen tauschten aber durch. Alle stellten sich mal hinter die Theke

Sabine und Barbara waren als Kinder und Jugendliche schon in Segelwochen unter der Leitung von Kalle

-  und jetzt nahmen ihre Kinder daran teil

und dann war es 20.15 Uhr und wir versammelten uns an der Slipanlage
beschienen durch einen Regenbogen
Wir hatten zu einer "Fahrt in den Sonnenuntergang" uns die MS Altmühlsee von 20.30 bis 21.30 Uhr gechartert

gesteuert von Kapitän Herbert mit dem wir schon viele viele Jahre fahren und der sich jedes Jahr dazu was neues ausdenkt.

Mal schauen was es heuer ist ? ^^

und dazu der schöne Abend  -  einfach nur toll
Unsere Seeräuberbande ^^
Als letztes ging Kalle an Bord
und dann ging es los
 

Sonja und Beate schenkten an die Erwachsenen Rotwein aus

Die Kinder und Jugendlichen durften sich ein Eis am Bordrestaurant abholen

und dazu ein wunderschöner Sonnenuntergang

Einfach ein perfekter Tag

Petra vom Bordrestaurant hatte alle Hände voll zu tun ^^

Zeit zum chillen, genießen und plaudern

und dann gab es die Überraschung von Herbert - das was wir noch nie gemacht haben

Die MS Altmühlsee fuhr mit uns an die Wasserfondäne im Seezentrum Schlungenhof/Gunzenhausen

So nahe ran - das Viele erschraken
Wann hat man das schon mal ?!
Es war eine tolle Stimmung an Bord
und dann ging es zur Hirteninsel wo es noch einen Schatz zu finden galt ^^

Die "Großen" kannten es schon aber so manche Eltern erschraken

als die MS Altmühlsee ohne Kinder wieder ablegte

und am anderen Ende der Insel die Kids wieder aufnahm
Ein großes Abenteuer für Kids und Eltern ^^

und als alle wieder mit dem Piratenschatz an Bord waren ging's auf die Heimreise.

Der Piratenschatz bestand aus einer Holztruhe mit kleinen Spielzeugen für jedes Kind

Ein wunderschöner Abend
auch für Kalle, Beate und Gertrud
Um 22 Uhr brachte uns die MS Altmählsee wieder zur Slipanlage Muhr
Auch hier noch einmal ein Dank an Petra und Herbert für die tolle "Fahrt in den Sonnenuntergang"

 

weiter ging es am Donnerstag