Donnerstag, 6.August 2015 - morgens

Morgens waren noch die Spuren von dem tollen "Familiengrillen" zu sehen
Morgens um 7.30 Uhr war wecken - um 8.15 Uhr gab es gemeinsames Frühstück
Ein chilliger Morgen
Unser Gast Jens
Schade das Jens und seine Clique Martin, Andre, Corinna, Stella, Nils, Markus, Max, Dominik, Lutscher, und und
seit sie aus Schule und Studium sind keine Zeit mehr für die Jugendarbeit im YCAG haben.
Aber sie vermissen es schon auch ^^
Um 9 Uhr gab es Kalle's Morgenansprache zum geplanten Tagesablauf
Donnerstag ist immer ein ruhiger selbstbestimmter Tag ohne Streß und Verpflichtungen ^^
danach hatten die Anfänger Theorie bei Helmut
und die Fortgeschrittenen hatten Theorie bei Felix und Andi
 
So ein schönes Foto ^^
Anläßlich des Familienbesuches am Mittwoch Abend haben sich die Jugendlichen dazu richtig toll Mühe gegeben
Die Hüttenwirtin Franzi vom Muhrer Strandkiosk lieh uns  zu unserem Familiengrillen viele Biertischgarnituren.
Nachdem unsere Jugendlichen die zahlreichen Biertischgarnituren wieder zum Kiosk hochbrachten
hatten sie ihre Auszeit und Vorfreude
 - Vorfreude auf Morgen, Freitag fahren sie zum Segeltörn nach Kroatien
Yvonne achtete darauf das alle Sonnenschutz hatten
bevor es dann um 10.30 Uhr endlich wieder auf's Wasser ging
Leider ohne Wind
Das macht halt keinen Spaß
Aber da paßte es ganz gut das eh alle viel Hunger hatten und es Mittag war ^^

Um 12 Uhr gab es Mittagessen - Geschnetzeltes, Spätzle und gemischten Salat

Chrissi und Marius - Freunde seit frühester Kindheit
Um 13.30 Uhr gingen wir wieder auf's Wasser - allerdings bei noch weniger Wind
Wenn man die Geschichten der jungen Menschen immer kennt
Frühers hatte so mancher Angst wenn das Segelboot kränkt und plötzlich sind sie Kentermeister ^^
Perfekt Trockengekentert
und dann noch rückwärts durch's ganze Hafenbecken gesegelt - einfach klasse !!
Tobias machte zwar grad den Motorbootführerschein - nutzte aber trotzdem jede Gelegenheit mal wieder zu segeln
Nico hatte Stegdienst
Abkühlung vom Stegdienst - anders war's nicht zum aushalten ^^

dann freuten sich Alle auf die Kabatime um 16 Uhr

Eis, Früchte, Waffeln, Kuchen, Sahne, Kaba, Milch und Kaffee für die Erwachsenen
Eine schöne gelöste Sommerferienzeit für Alle
Margrit und Dirk - Eltern unserer Jüngsten die die Woche über im Wohnmobil schliefen und uns mit halfen
und dann gingen wir wieder aufs Wasser - nur was willste da großartig trainieren ? ^^
Cooler Andi mit seinen Fortgeschrittenen
Die Kleinen wollten auch mal das kentern probieren
Nur ohne Hilfe kentert das Boot bei der Flaute nicht ^^
Im Hintergrund sorgen Margrit und Dirk für Sicherheit im Wasser
Stolz wie Polle ! ^^

Sonja und Jana

wollen auch eine Abkühlung

 

 

 

 

Lars  -  Jana  -  Sonja
Seehündchen Babe  -  Beate  -  Jana
Chrissi und Paul ^^
Auf die Plätze  -  Los .. ^^
und dann war's 19 Uhr - wir hatten unsere Boote aufgeräumt und es gabe ABENDESSEN
"Da meinst immer die bekommen den ganzen Tag nix zu essen" ^^
Nils und Andi richteten sich unsere weiße Clubconger für die "Deutsche Congermeisterschaft" am Brombachsee her

Sie werden dort große Erfolge feiern - da wissen sie aber gerade noch nicht

"Deutsche Meisterschaft der Conger"  13.-18.09.2015

veranstaltet durch die WAB am Großen Brombachsee

YCAG stellt mit Andi Fiegl und Nils Haack eins der beiden fränkischen Teams dazu

Andi und Nils wurden "Conger-Jugendmeister 2015"

Hier ein toller Zeitungsartikel aus der "Fränkischen Landeszeitung (FLZ)" vom 16.09.2015 über die Beiden

und ein Zeitungsartikel aus dem "Altmühlboten (AB)" vom 16.09.2015

und ein Zeitungsartikel mit dem Endergebnis aus dem "Altmühlboten (AB)" vom 21.09.2015

Hier der Link zu einem tollen Video über die Woche vom BR Blickpunkt Sport - leider nicht mehr lang in der Mediathek

Vorbereitung

Sonntag - Eröffnungsabend

Montag - 1.Wettfahrt

Dienstag

Mittwoch / Donnerstag

Freitag - Siegerehrung

Erst einmal wurde geschliffen und poliert
Eigentlich sollte es ja "Kalte Platte" geben - aber wir hatten noch soviel Reste vom "Mittwochs-Familiengrillen"
Dann haben aber die zwei Werkler auch mal Hunger und essen was
und dann war es so weit - bei Einbruch der Dunkelheit machten wir uns auf zur Nachtwanderung.
Nachdem so Viele uns am Freitag Abend schon verlassen
haben wir uns entschlossen unsere "traditionelle Freitags-Nachtwanderung" schon am Donnerstag zu machen
Kalle erzählte eine Geschichte am "steinernen Boot"
 
und dann noch die "berühmte Schulklassengruselgeschichte" an der Henkerseiche ^^
und dann ging es in die Vogelschutzzone
Nachts, im Dunkeln ist die sehr grusselig
und nachdem Kalle seine "Taxifahrergeschichte" erzählte
erzählte Sie noch eine wirklich tolle grusselige Geschichte
Und dann gingen wir weiter

und dann passierte es - plötzlich großes Geschrei und wir wurden angegriffen von einer ganz schwarz maskierten Bande

und als wir dann uns wieder fassten und durchzählten

stellten wir fest das unser fast-jüngster - Johannes fehlt !?

Groooooooße Aufregung - und als wir dann uns auf dem Heimweg machten

sahen wir plötzlich einen "Gehängten" im Baum

 

Danke das reichte - nix wie heim
und wie wir so von der Vogelschutzzone gehen
hörten wir Hilferufe von der Henkerseiche
und fanden dort unseren Johannes gefesselt
Gott sei Dank - wir waren wieder Alle vollzählig und konnten gemeinsam heim
Nur bisschen seltsam das sich Entführungsopfer Johannes sehr Mühe geben mußte das schmunzeln zu verbergen ^^
 
Das Rätsels Lösung - Nico, Hannes, Marvin, Moritz, Chris, Joscha, und und
hatten sich die tolle Nachtwanderung ausgedacht und zuvor mit Entführungsopfer Johannes abgesprochen ^^

Während die Teilnehmer beim Abendessen waren
wurden die Organisatoren der Abendgestaltung heimlich von Beate zur Vogelschutzzone gefahren
Der "Gehängte" war ein mit leeren Wasserflaschen gefüllter Trockenanzug ^^
Dazu schwarz gekleidet und schwarze Sturmhauben vom CoKart fahren
Haben sie ganz toll gemacht und so noch einige Zeit für Gesprächsstoff bei den Kleinen gesorgt ^^

Das war doch wieder ein superschöner Sommerferientag in der Sommersegelwoche - und zwei folgten noch

 

weiter ging es dann am Freitag