Mittwoch, 5.August 2015 - morgens

Morgens um 7.30 Uhr war wecken - um 8.15 Uhr gab es gemeinsames Frühstück
Um 9 Uhr gab es Kalle's Morgenansprache zum geplanten Tagesablauf
und der Mittwoch war für uns ein langer wichtiger Tag - wir luden ja Abends die Eltern zum Grillen ein

Dann übergab Kalle bei den Fortgeschrittenen

das Wort an Florian Schuster

Florian ist seit 15 Jahren YCAG-Mitglied

und macht schon seit frühester Kindheit

bei den Segelwochen mit - erst als Teilnehmer, Regattasegler,

später als Trainer und Betreuer.

Mit seiner Frau Nicole - eine Krankenschwester, die ebenfalls

in der Segelwoche Betreuerin ist - sind sie ehrenamtlich

bei der Wasserwacht und dem Roten Kreuz tätig.

 

Und seit heuer ist Florian auch noch ein

staatlich ausgebildeter Rettungsassistent

 

Florian berichtete aus seiner Tätigkeit und ging mit den Kindern

verschiedene Verhaltens- und Vorsichtsmaßnahmen

an Land und Wasser durch.

Die Anfänger hatten derweilen bei Kalle Theorie im Vereinsheim
und dann ging es um 10.30 Uhr endlich wieder auf's Wasser
leider bei bisschen wenig Wind
Ausbilder Philipp
Unser 29er mit Til und Stefan am trainieren für den Noriscup am Wochenende
und dann kamen so langsam wieder alle rein
Jüngstenausbilder Helmut war stolz auf sein Betreuerteam
Christopher und Nico segeln an sich Laser
Unsere Jugendlichen grillten schon tüchtig vor
Anton - Carl - Paul - Christian - Tim
Paul - Nils - Chrissi - Andi - Anton
Unsere Gastwirtschaft "Zur Eisenbahn" hat Mittwochs immer geschlossen, beliefert uns da nicht mit Essen
und frühers hats an dem Tag immer Ravioli oder Chilli aus der Dose gegeben
bis die Jugendlichen Jens, Timo, Philipp, Max, Markus, Andre, Martin, .... vor vielen Jahren die Idee
zu den selbergemachten Hamburgern aufbrachten - seitdem freuen sich die Kids auf Mittwoch ^^
Für Yvonne, Sonja, Beate und ihren Helfern viel Schnippelarbeit - aber es lohnt sich ^^
Iris
Mittagspause und Siesta ^^
Um 13.30 Uhr gingen wir wieder auf's Wasser - allerdings bei noch weniger Wind
Joscha stieg als Anfänger vom Opti auf Topper und jetzt erstmals auf den Laser
und dann war doch tatsächlich ein Laser ungenutzt am Strand
Den schnappte sich Kalle ^^
und zeigte Lars das "Trockenkentern"
Wobei das umkippen ohne Wind gar nicht so leicht ist ^^
Da ist es gut wenn man einen kleinen freiwilligen Helfer hat ^^
Na also, sieht doch gut aus - und jetzt trocken wieder rein ^^
"wau, gut"
Das lockte natürlich Nachahmer, Profis ^^
Eine schöne gelöste Sommerferienzeit für Alle
"A-Scheinschüler" Sebastian bekam da Geschmack auf den Laser und probierte gleich auch mal das Kentern aus ^^
Klasse

dann freuten sich Alle auf die Kabatime um 16 Uhr

Eis, Früchte, Waffeln, Kuchen, Sahne, Kaba, Milch und Kaffee für die Erwachsenen
"Als ob sie den ganzen Tag nichts zu Essen bekämen" ^^
Bei den Sommertemperaturen genau das richtige ^^
Danach war "freiwilliges Segeln" - wer wollte darf noch mal raus
ansonsten wurden Boote abgebaut
Marvin - ansonsten segelt er Topper bei Regatten
Familienvater Mirko genoß die Auszeit und Ruhe am Wasser
Joscha
Nico war schon mit Christopher beim Laserkadertraining am Brombachsee
Christopher war schon mit Nico beim Laserkadertraining am Brombachsee
und dann mußte das Baden auch mal erlaubt sein - das Wasser war zu verlockend ^^
Mirko
Für Manche wollte der Tag am Wasser nie enden - aber dann mußten Alle raus - wir hatten nämlich eine Verabredung

 

weiter ging es mit dem "Familiengrillen" am Mittwoch Abend