Donnerstag, 4.August 2011, morgens

Pünktlich um 8.15 Uhr gab es Frühstück - leider regnete es stark an dem Morgen

Deswegen wurde das Frühstücksbufet im Flur aufgebaut

Um 9 Uhr ging dann der Tag los mit Kalle's Ansprache zum geplanten Tagesablauf
Wolli brachte uns - wie jeden Morgen - den aktuellen Wetterbericht aus dem Internet mit
"Es sollte besser werden"
aber jetzt erst hatten wir einen ungewöhnlichen, NEUEN Tagesablauf
Die Anfänger hatten Theorie an Tafel und Knoten

und die Fortgeschrittenen konnten derweilen einen Spielfilm ansehen

Wir sahen wenig Sinn drin die wenigen Segelklamoten der Segelwochenteilnehmer bei der Flaute nass zu machen

Knotenkunde der Anfänger
und die Halbstarken schauten einen Film in ihrem bequemen Heimkino
Da läßts sich bei Regen aushalten
Nur Markus mit Tochter auf Conger und zwei eiserne Toppersegler vertraten den YCAG am See
Ralph nutzte die Zeit am PC
nachdem sich der Regen verzog und der Wind auffrischte gings für alle wieder aufs Wasser
Ausbilder Sven

Die Ausbilder am Steg - hier Marius und Wolli - hatten immer wieder an den Booten zu schaffen

hier um den Unterliegstrecker zu verlängern damit der Junge sein Segel reffen konnte

Sabrina
Markus
Michi - Jonathan - Patrick - Anton

Philipp

Christian
Chrissi
Patrick
und dann wurden alle zum Mittagessen reingeholt
Philipp und Chrissi
Christian

Zum Mittagessen gab es um 12 Uhr Gulasch, Nudeln und gemischten Salat

Stammplatz der Beiden ^^
Nach der Pause ging es um 13.30 Uhr gleich wieder aufs Wasser
Dieter und Wolli ließen alle Anfänger einzeln die Übungen vorsegeln
Gegen Nachmittag und - nachdem der Wind abgeflaut hat - traf man sich auf dem großen Steg zum gemeinsamen chilln
Kalle zeigte dann das er rückwärts über den ganzen Hafenbereich segeln kann - animierte zum nachmachen
und zeigte dann den Anfängern am Bootssteg wie man trocken kentert
War ein Fehler ......
denn damit löste er eine Welle aus ^^
Patrick
Christian - Willy - Sina
hihihihihihihi
Philipp auf dem Motorboot halfen das keiner in den Schwimmsteg trieb

Um 15.30 Uhr gab es Kabatime - Kaba, Kaffee, Kuchen, Eis, Waffeln, Früchte, Sahne, und und und

Am Stammplatz ^^

im Internet ^^

und danach ging es gleich wieder aufs Wasser
Einige hatten an dem Tag genug vom segeln und buddelten lieber im Sand
Dafür waren immer wieder auch mal Boote für die Betreuer frei
Andi
genossen die Stille am Steg

Kalle und Corinna

Ralph mit Interessierte auf seinem Kat
Ausbilder Helmut
hatten genug für heute
Betreuer Sven und Philipp nutzten die Chance auf zwei freie aufgebaute Boote
Die Ausbilder Jens,
Max und
Nils nutzten die Gelegenheit zum segeln
wenn auch nur in so kleinen Booten im stehen möglich ^^
chillen - oder auf deutsch, abhängen ^^
und dann kamen die Krieger zurück

Zum Abendessen gab es dann um 19 Uhr kalte Platte und Reste von Mittag

Stammtisch der beiden Zocker ^^
Stefan - Marius - Sabrina

Ein Abendprogramm gab es dann eigentlich nicht mehr

Jeder war froh seinen Feierabend selbst gestaltet zu können - auch die Kinder

und allesamt gingen sie mal eher ins Bett - jeder war Hundemüde ^^

 

Weiter ging es dann am Freitag