Donnerstag, 05.Januar 2017 - morgens

Der morgendliche Blick aus dem Fenster  -  naja, noch nicht viel besser

 

Auf jeden Fall hatte unser Thomas

und seine Familie einen besonderen Tag -

Thomas hatte seinen 17.Geburtstag

und bekam zu seinen Geburtstagsständchen

auch ein kleines Geschenk von uns

und dann verkündete Günther das wegen der unsicheren Wetterlage die für heute geplante Fackelabfahrt

auf Morgen verschoben wird  -  anstelle dessen haben wir heute unsere Abendmahlfeier

Über Nacht hat es noch mal mehr Schnee runtergehaut
Max hielt unser Notfallfahrzeug einsatzbereit
aber ansonsten fuhr man bei dem glatten Wetter lieber mit dem Skibus
"Winterwonderland" ^^
Günther und ein Teil seines Skikurses
Modetrend  -  Kalle braucht nächstes Jahr auch unbedingt eine marineblaue Skijacke ^^
 
Unsere kleine Skigruppe fuhr erst mal hoch auf den 1984 Meter hohen Zwölferkogel
Max kann's gar nicht abwarten
Jana und Beate
Miriam und Nico

Selfie von Kalle

Wenn's nicht die ganze Woche so ein Wetter ist  -  ist's so schon auch mal schön ^^
Zum mächtig runter stauben ^^
Kalle hat behauptet schon seit Jahren fahren tagsüber keine Pistenraupen mehr rum  -  und dann, prompt ... ^^
Max heizt der frischen Piste runter ^^
Die rote Abfahrt nach Hinterglemm
Dann erst mal wieder mit der Gondel hoch und im Winklerhof eine "heiße Schokolade" trinken
Skihüttenzauber
Vor 2 Tagen waren wir Alle hier rechts noch in der Sonne gesessen ^^
Die blaue Fackelabfahrtpiste
Nico und Max sind die meiste Zeit abseits der Piste gefahren und haben jeden Sprunghügel mitgenommen

und dann überholten uns Günther, Leon und der Skikurs
Das war ein wirklich schöner Anblick  -  und so schnell

Noch blieben wir als Skigruppe zusammen.

Übergabe der Anfänger war erst

beim Mittagessen geplant

Und dann war's so weit - wir trafen zum Mittagessen im Sonnhof auf der Talsüdseite zusammen.

Allerdings hatten wir nicht Alle zusammen an einem Tisch Platz gefunden

3 Generationen Kirsch'n

Eigentlich hätten uns ja heute schon die berühmten Sonnhofplatten geschmeckt.

Aber das YCAG-Traditionsessen gibt es immer erst am letzten Tag

Essen wir wohl oder übel halt komisch ^^

Nach dem Essen machte Günther einen Fortgeschrittenenkurs.  Stefan fuhr mit seiner kleinen Tochter

und Leon, Helmut und Enkel fuhren bei uns mit

Die Hochalmbahn runter und rüber auf den Zwölferkogel

Nico und Max wollten zur "Geschwindigkeitsmessstrecke" am Schattberg

Helmut und Enkel

"Immer dieses warten  -  und immer diese Fotos" ^^

Mittlerweile mußten Alle immer bloß noch auf Kalle warten. Das war einfach eine supertolle Truppe.

Wir sind dann die Bahn vom Schattberg Mitte - mit der so genannten "U-Bahn" - ein paar mal gefahren
Das war wieder ein wunderschöner Skitag - von früh bis spät

 

Beate hörte ein klein wenig eher auf um die Hunde noch auszuführen
Als die uns kommen hörten gab es erst mal eine Riesenbegrüßung ^^

und Schneeballschlacht ^^

Nach dem Skitag kam immer ihre Zeit
Beate ging mit ihnen viel im Tal spazieren
und entdeckte dabei wunderschöne Anwesen
Am Talende steht eine kleine wunderschöne Kapelle deren Tür nicht versperrt ist ist
  Wir hatten Vollmond
und dann aber nichts wie zurück ins warme Haus
Diesmal versammelten wir uns bereits um 17.30 Uhr zum Abendessen
Das Abendessen war eingebunden in unsere Abendmahlfeier

Pfarrerin Elfriede Bezold-Löhr und Pfarrer Günther Brendle-Behnisch gestalteten die Abendmahlfeier

Nach "Brot und Wein-teilen"  was bei uns Traubensaft war

ging die Abendmahlfeier begleitet durch gemeinsames singen ins Abendessen über

Zum Abendessen gab es Backerbsensuppe, gemischten Braten, Kaßler, Kartoffelpüree (Stopfer), gemischten Salat und Eis

und ganz zum Abschluß unserer Abendmahlfeier  - auf langjährigen Wunsch von Kalle - unser Traditionslied

den "Irischen Reisesegen"  - einfach zu schön.

"Möge die Straße uns zusammen führen  .........  und bis wir uns wieder sehen, halte Gott Dich fest in seiner Hand"

und dann war Freizeit angesagt.

Nach unserer Abendmahlfeier war auch für Abends keine Andacht mehr geplant

Die Kinder und Jugendlichen mußten auch nicht beschäftigt werden ^^

und dann kehrte wieder Ruhe im Haus ein und alle verzogen sich auf ihre Zimmer ^^

 

weiter ging es dann am Freitag, 6.Januar 2017