Donnerstag, 5.Januar 2012, morgens

Der morgendliche Blick aus dem Fenster verhieß wieder das selbe trübe Wetter wie am Vortag -
nur durch einen jungen Mann war es ein ganz besonderer Tag
denn er hatte Geburtstag

und wie es bei uns Brauch ist bekommt er

bevor er sein Geschenk bekam

auch ein Geburtstagsständchen

Er bekam von uns Süssigkeiten und einen Bausatz von Lego Technik zum Geburtstag

und dann ging es für uns los

Wir nahmen den 9 Uhr Skibus und fuhren bis nach Hinterglemm zur Gondel auf den 2096 Meter hohen "Schattberg West"

Willy - Michi - Patrick
Beate - Laura - Iris - Jana
und dann kannte jeder die Strecke - über die kleine schwarze Piste
die 7 km lange Jausern-Abfahrt

rüber nach Leogang - unser Ziel war der Snowboard Funpark in Leogang

Den wollte Willy mal sehen

Drüben angekommen machten wir erst einmal Mittag in "der alten Schmiede"
und dann war es soweit - wir zeigten Willy den Funpark
Allerdings war da wegen dem Wetter und schlechter Sicht nichts los

Allerdings zweimal sprang Willy über so eine Rampe

und gestanden
weiter gehts
dann trennte sich die Gruppe - die Jugendlichen fuhren alleine weiter
und Beate und Kalle fuhren zum vereinbarten Treffpunkt in der "Bärnalm" - über Saalbach - zu dem Skikurs
Anton hatte mit seinem Skikurs um Günther am Vormittag die lange tolle Talabfahrt ein paarmal erfolgreich abgefahren
Nachdem Essen fuhren wir sie gemeinsam als große Gruppe ab
Anton  -  Kalle
und dann ging es wieder auf die andere Talseite zum Winklerhof, dem Ausgangspunkt unserer geplanten Fackelabfahrt
Zusammen sitzen bis nach 16 Uhr - die Gondel hat ihren Betrieb schon eingestellt
Draußen wurde es immer dunkler - innen immer gemütlicher
Die YCAG-Jugend fand draußen ein neues Spielzeug

"würde schon gefallen"

und dann entdeckten sie was neues
vom Hausdach in den tiefen Schnee springen

Das ging so lange gut bis Kalle das Treiben entdeckte und alle wieder vom Dach scheuchte -

anscheinend machten einige auch Saltos vom Dach

In den letzten Jahren bauten sie sich neben dem Haus Rampen für ihre Snowboards - heuer dies ^^

Aber dann war es auch schon so weit - es war dunkel und die Fackelabfahrt sollte beginnen.

Allerdings zog urplötzlich für alle überraschend ein Gewitter mit vielen taghellen sehr nahen Blitzen auf

Alle schnell wieder ins Haus !!!!

Aber was machen - der Gondelbetrieb war schon lang aus ??

Wir warteten dann etwa eine Stunde im Winklerhof. Die Blitze hörten auf.

Allerdings ging ein Sturm und Schneetreiben mit bis zu 86 km/h Windstärke (laut Hüttenwirt) los.

Eine Gruppe mit 55 Leuten ? An beleuchtete fackeln war nicht zu denken.

 

Wir berieten uns dann untereinander und mit den Pistenraupenfahrern. Sie schalteten uns das Pistenflutlicht ein.

Wir wagten die geordnete langsame gemeinsame Abfahrt begleitet inmitten von 5 stark beleuchteten Pistenraupen

Für alle die dabei waren war das ein unheimlich starkes Erlebnis. Für Kalle die schönste "Fackelabfahrt" die er je mitmachte

Je weiter wir runter kamen je mehr beruhigte sich das Wetter.

Die Piste war traumhaft mit dem Neuschnee und ein junger Snowboarder meinte er wollte am liebsten noch mal rauf ^^

Alle gut und wohlbehalten im Tal angekommen eilte es dann aber auch schon ein bisschen.

Mit Hilfe von 2 Großraumtaxi's und den 2 VW-Bussen von Beate und Günter

waren die 55 Leute aber noch rechtzeitig zum Abendessen im Quartier

Um 19.30 Uhr gab es ein leckeres Abendessen
und danach war Freizeit
und nachdem es W-Lan in unserem Aufenthaltsraum gab wurden die ersten Fotos sortiert und in diverse Chatrooms gespielt
Mit Daheimgebliebenen gechattet ^^
Zusammen gesessen
Fotos angeschaut
Kinder spielten in www . kikaninchen

Michi sortierte die Fotos der Woche

und dann diente sein Netbook natürlich auch zum Filme anschauen

In jedem Zimmer wurde zusammen gehockt und gespielt

Um 22 Uhr gingen alle ins Bett und um 23 Uhr war dann Ruhe im Haus

 

weiter ging es dann am Freitag