Dienstag, 3.Januar 2012, morgens

Pünktlich um 7.30 Uhr

weckten unsere YCAG-Jugendlichen

die Skifreizeit auf

Es scheint ein toller Skitag zu werden - blauer Himmel und die Sonne kommt raus
Um 8 Uhr trafen wir uns zum Frühstück
Den Schokoaufstrich spendierte die YCAG-Jugend
Und dann gab es einige Ansagen zum geplanten Tagesablauf durch Kalle und Günther

Kalle hatte die angenehme Aufgabe eine kleine Rede

für einen kleinen Mann zum Geburtstag zu halten

Danach sangen wir "Happy Birthday" für ihn

und er bekam etwas von Lego-Technik und was zum naschen von uns

Um 9 Uhr trafen sich fast alle zum ersten Skibus unten am Wartehäuschen

Anton und die Ski- und Snowboardanfänger trafen sich mit

Annette und Günther Brendle-Behnisch zum Ski- und Snowboardkurs

Die YCAG-Jugend

Lena - Lou - Maximilian - Willy - Lukas - Philipp - Paul - Chrissi
Chrissi - Max - Jonas - Michi - Philipp - Basti - Michi - Andi

Christoph - Philipp - Michi - Andi

Christoph - Felix
und alle stiegen am "Zwölfer-Kogel" aus und rauf auf die "Hochalm" - die Südseite des Tales
Traumhaftes Panorama und traumhafte Pisten

"Auf dene Pisten konnte man toll runterheizen"

Paul  -  Maximilian

▄berall im Skigebiet traf man Gruppen von uns

Zu mindestens dritt durften die Jugendlichen selbständig rumfahren

Patrick - Jana - Iris - Willy
Als Mittagessen bekamen alle Lunchpakete mit
Während die einen auf die Nordseite übersetzten - hier der 1984 Meter hohe "Zwölferkogel"
links die rote WM-Strecke - rechts die blaue Talabfahrt

mochten die anderen noch die Südseite entlang fahren

unten die Mittelstation mit dem "Sonnhof" auf der Südseite des Tales
Im Hintergrund die schwarze Piste auf der Südseite
und weiter gehts
Familientreffen mit Geburtstagskind in der Mitte

Im Tal liegt Hinterglemm

und während die einen noch ein gutes Stück der Südseite entlang fuhren und dann auf die Tal-Nordseite übersetzten
hatten die YCAG-Jugendlichen ihr Mittagsziel erreicht

Die neue "Asitzbräu-Hütte" im Skigebiet Leogang - oberhalb des Snowboard-Funpark

Auf der Nordseite wurde auch zeitgleich Mittag gegessen - erst auf der "Ellmaualm"
mit dem Geburtstagskind

und dann noch einmal auf dem unterhalb gelegenen "Winklerhof"

Kalle erkundigte sich bei unserem YCAG-Jüngsten und Skianfänger Anton wie es ihm im Skikurs erging
Die Poser Willy und Patrick sind schon alte Profis auf dem Schnee

Michi bot sich als Hilfsskilehrer an

Am Nachmittag nahm Günther Brendle-Behnisch die Fortgeschrittenen und Kalle macht mit dem Skikurs weiter

Allerdings machte er dann einen Fehler - nachdem es am Vortag schon so gut lief

und am Vormittag wohl auch schon trauten sie sich auf die Hochalm rauf - und das war noch einen Tag zu früh

Während der Abfahrt klingelte Kalle's Handy andauernd

Ein Mädchen hatte sich die Hand beim Snowboarden geprellt - zuerst Verdacht auf Bruch

und da mußte einiges telefonisch organisiert werden

Alle waren dann erschöpft und froh als Kalle in der Mittelstation "heiße Schokolade" für alle ausgab

Patrick und Willy fuhren derweilen die schwerste schwarze Piste - 

die 3 km lange "Zwölfer Kogel-Nordabfahrt" mit Beate ins Tal ab

Beate holte danach das Mädchen mit ihrem VW-Bus vom Arzt ab

Beim Skibus und im Tal trafen dann alle wieder zusammen

hier Felix, hier noch mit Skier, später mit Snowboard - Lena - Lou - Chrissi

Die Jugendlichen waren nicht müde zu bekommen -

sie bauten sich noch abends am Hausberg noch einen "Kicker" (Schanze)

und machten damit "Fontflips" (Vorwärtssaltos)

Hier der Max

Sogar unser Vorjahres-Skianfänger Philipp sprang darüber
Paul
Chrissi
und um 18 Uhr gabe es dann wieder Abendessen

erst Griesnockerlsuppe, dann Schnitzel mit Pommes und Salat

und dazu immer einen leckeren Nachtisch

Jugendherbergstee

Günther und Kalle gingen dann noch einmal kurz auf den Vorfall des Tages ein

Die Freunde der Snowboarderin brachten sie toll zum Arzt, versorgten sie mit Getränken

gingen dann aber noch mal zu Zweit auf die ihnen unbekannte Piste

und das wollten wir nicht

Ansonsten war es ein toller Tag dem ein entspannter Abend ohne Programm folgte

Michi sicherte die Fotos von Beate und Kalle auf seinem Netbook
und dann trafen sich immer mehr Jugendliche am Jugendtisch zu einem gemeinsamen Spiel

So etwas wie "Wahrheit und Lüge" ?

Machte aber allen einen Riesenspa▀

Max verschlief das Abendessen und vesperte die Reste ^^

Um 22 Uhr gingen alle ins Bett und um 23 Uhr war dann Ruhe im Haus

 

weiter ging es dann am Mittwoch