18 YCAG-Jugendliche und Erwachsene unternahmen vom 17. - 24.August 2013 einen Segeltörn auf der Adria -

segelten die klassische Route ab Marina Veruda / Pula durch die Kornaten.

 

Insgesamt in einer Flottille mit 4 Yachten wobei die 11Jüngsten auf einer Bavaria 49

und die jungen Erwachsenen vom YCAG mit Skipper Andre Buchert auf einer Bavaria 44 fuhren.

 

Ansonsten fuhr Skipper Peter Hösl noch eine Bavaria 45 und eine Bavaria 46 fuhr noch mit.

 

Eine tolle abwechslungsreiche Woche mit Flaute, Bora, Sonne und Regen

Die Teilnehmer trafen sich am Freitag, 16.August 2013, nachmittags zum Auto packen am YCAG-Vereinsheim

 

Nachdem so viele Minderjährige mitfuhren und von den Volljährigen noch keiner ein Auto besitzt

mietete Kalle zu seinem Privatauto noch einen 9sitzer-VW-Bus dazu

 

Michi holte am Freitag Mittag den VW Bus mit ab

und dann war erst mal Mittagessen am See dran. So langsam trudelten alle Törnmitglieder ein
danach galt es die Fahrzeuge zu beladen
Wenn möglich sollte der A4 dabei keine Dachjetbox benötigen
Niki und Joni spülten das Reisegeschirr ab
Fertig - die Wagen waren gepackt - die letzten Einkäufe dazu gemacht
dann gab es die traditionelle Törnpizza
und während die Jüngeren sich schon ein bisschen auf den Törn einstimmen konnten
gingen die Fahrer Andi, Michi, Felix, Chrissi und Kalle noch 2-3 Stunden schlafen


Die Abfahrtszeit war für 2 Uhr geplant - und so kamen wir auch vom YCAG weg

Alle zwei Stunden gab es eine Rast und die Fahrer wurden getauscht
Den VW Bus fuhren Felix und Chrissi, den A4 Michi und Andi - Kalle fuhr keinen Meter
In den Autos wurde es langsam still ^^
Chrissi und Felix fuhren toll

Als Mitfahrer der nichts zu tun hat

wird man auch müd ^^

Hier steht Philipp bisschen versteckt - da wünschte sich Kalle noch ein neues Foto ^^
Danke - Ihr seid sehr nett zu Kalle ^^
Die Crew der Bavaria 49
Jonathan (15)  -  Willy (15)  -  Chrissi (19)  -  Michi (18)  -  Paul (16)  -  Philipp (15)
Felix (18)  -  Andi (18)  -  Hannah (18)  -  Niki (16)  -  Kalle (49)
und weiter gehts - alle wollten jetzt so schnell wie möglich nach Pula
kurze Rast vor Pula
und dann waren wir um 12 Uhr in der Marina Veruda in Pula
und na klar waren alle neugierig auf unsere "Riesenyacht" - eine Bavaria 49
Vor allem die Törnneulinge Jonathan, Philipp und Hannah waren beeindruckt
Felix, Andi und Kalle hatten auf dem YCAG-Jugendtörn 2009 schon mal eine Bavaria 49
Schaut Euch mal die Fotos von damals an - wie jung da noch manche waren ^^
Aber leider konnten wir jetzt noch nicht gleich auf unser Schiff - es mußte fertig geputzt werden
Und während Paul, Felix und Chrissi Getränke in der Stadt kauften verputzten wir Pizza's

 

Als wir mitten in der Schiffsübernahme mit unserem Vercharterer waren

lief das YCAG-Boot mit Skipper Andre Buchert und Markus, Max, Timo und Jens an uns vorbei aus.

Sie hatten das Schiff bisschen eher übernehmen können und wollten mit ihren zwei Begleitbooten

 - unter anderen mit Skipper Peter Hösl - in eine Bucht an der Südspitze Istrien - bei Medulin übernachten

 

und dann war es endlich auch bei uns so weit. Die Jungs mit den Getränke trafen ein und wir konnten das Schiff beladen.

Es eilte denn wir hatten eine Verabredung.

Andi's Onkel machte mit Familie auf Istrien Urlaub und sie wurden zu einem Segelschlag ab 17 Uhr eingeladen

und so war es dann auch - Auslaufen um kurz nach 17 Uhr
Philipp war zu ersten Mal auf einem Törn dabei

Andi's Onkel Bernd mit Familie

Auch ein schönes Erlebnis für sie - nicht nur für den stolzen Andi

läßt seine Cousine mal ans Steuer

Niki und Michi
Chrissi, Philipp, Paul und Felix entdeckten den Chillfaktor eines Törns
bis dann es hieß "Segel setzen" - da erwachten die Segler
Beim ersten Mal nach einem Jahr Törnpause muß erst wieder alles abgesprochen werden
und dann kehrte wieder Ruhe ins Schiff
Die Gummisau war schon immer der Lieblingsplatz
aber das Schiff bot noch viele gute Plätze

Felix

Felix und Andi suchten nach einer schönen Ankerbucht - aber so viele gab es hier in der Gegend nicht
so drehten wir wieder um Richtung Marina Veruda - mehr Ausfahrt war für heute nicht geplant
 
und ankerten in der großen Bucht rechts von der Marina
Nicht gerade der Traum einer Bucht - aber für eine Stunde ankern besser wie nichts
 

Niki und Willy fuhren die Gummisau probe

Den Motor tauschten wir am

nächsten Morgen noch schnell um

 

Von den versprochenen 4 PS merkte man ja nichts

Da waren die 2,4 PS ja noch flotter ^^
 

Andi war als erstes im Wasser
Michi
Felix

Paul

"zu langsam !!"

Philipp bei seiner ersten Fahrt
Bevor es dunkel wurde wollten wir wieder an unseren Liegeplatz - und Hunger hatten wir auch ^^
Anlegen an unserer Heimatpiere

Andi machte schon einen tollen

souveränen Eindruck dabei

Willy düste dabei umher

Michi, Felix und Hannah kochten Tortellini mit Schinken-Sahnesoße und gemischten Salat - einfach lecker
Unser erstes Essen an Bord
In den Gesichtern sieht man die Müdigkeit der durchgefahrenen Nacht
Da gingen alle mal eher ins Bett.

Wir wollten am nächsten Tag um 7.30 Uhr aufstehen

und um 9 Uhr auslaufen

Derweilen fuhren die Bavaria 43, 44 und 46 u.a. mit Andre Buchert und Peter Hösl als Skipper doch nicht nach Medulin in die Bucht
- da war es zu voll - sondern gleich über den "Kvarner" zur Insel Susak.
Dort kamen sie nachts an und ankerten im Päckchen
Markus  -  Jens

 

 

weiter ging es dann am Sonntag