Samstag, 25.August 2012

Morgens um 6 Uhr war wecken - wir wollten um 8-9 Uhr vom Schiff sein
Wir waren alle noch ein bisschen down - einzig Paul brachte ein bisschen gute Stimmung an den Tisch ^^
Unser Auto stand genau vor uns an der Pier - so schön hatten wir es noch bei keinem Törn
Unser Boot - für eine tolle Woche bot es uns Heimat
und dann wieder unser obligatorisches Gruppenbild
Mal lächelt der - mal schaut der nett
Ach sucht Euch doch das schönste selber aus ^^
 

Dann hieß es Abschied nehmen von Niki und Chrissi
Sie wurden von Ihren Eltern in der Marina abgeholt und machten noch auf der Heimfahrt einen Familienurlaub an der Küste
Wir dagegen fuhren Richtung Neusiedler See in Österreich

 

schon bisl komisches Gefühl wenn Zwei fehlen
Bis zur slowenisch-österreichischen Grenze fuhr Kalle - danach "begleitend" die 17jährigen Andi, Philipp und Michi
Andi und Philipp fuhren schon ein Jahr mit Kalle - zB. zum Skifahren nach Innsbruck lange Autostrecken
und machten das wirklich toll
zum Mittagessen gab es Cevapcici - eine kroatische Spezialität die wir auch am Bord gegrillt hatten
und dann ging es zügig weiter
unterbrochen nur durch kurze Pausen
und dann am späten Nachmittag kamen wir am Neusiedler See an
Willy und Paul sind dort mit Ihrer Familie in einem Segelverein
Neben dem Segelverein ist ein Campingplatz
 - und dorten hatten uns die Eltern Uli und Andy schon einen Zeltplatz reserviert
Unsere Campingsachen brachten sie auch für uns mit
Einfach ein toller See - irre groß - er liegt auf österreichschen und ungarischen Staatsgebiet
Er ist nicht sehr tief - ähnlich wie der Plattensee in Ungarn - hat aber ein sehr mildes Klima und gilt als Windreich
aber erst mal die Zelte komplett einrichten
dann kurze Lagebesprechung - alle wollen noch mal baden
Auf dem Weg zu den Steganlagen entdeckte Kalle die Schwester von unserer Rumpl - cool, so sah unsere auch mal aus ^^
Die Steganlage von dem Segelverein war einfach nur toll
was heißt die Steganlage, wartet mal ab bis ihr noch mehr seht
Dem Neusiedler See erging es wie unserem Altmühlsee heuer
eh schon wenig Wasser, nicht tief - und dann trocknet er übers Jahr auch noch aus weils nicht regnet
hihihhihi - Michi ^^
Schlammschlacht
und hier die Anlage des Segelvereins - einfach nur toll
Eine klasse Terrasse, ein riesen Yachthafen und dann noch rechts eigene Wohnungen für die Mitglieder
aber erst einmal war Fun im Wasser angesagt
und der zweite Michi ^^
da könntest als YCAG'er schon neidisch werden

"so und jetzt alle raus - Uli und Andy haben zum Essen einen Tisch reserviert"
Die Zeit reichte gerade noch zum duschen im Segelverein und schnellem umziehen
und dann saßen wir auch schon bei unserem ersten "Heurigen"
Einfach nur leckere Platten, Krautstrudel, Aufstriche, und und
wir probierten alles mal durch - hatten einen Bärenhunger
Es kamen noch Freunde von Ihnen dazu
Willy und Paul haben sehr viele Freunde am Campingplatz und Segelverein - und wurden von Ihnen schon erwartet
Einer ging zum Essen mit
und zum trinken gab es allerlei "gespritztes" ^^
Kalle trank "Cola-Wein" - gab es wirklich - nachdem es Colaweizen nicht gab
nach einigen Gläsern ging es ihn so gut das lieber Uli später den VW Bus heimfuhr ^^
Zurück im Segelverein saßen Andy, Uli, Kalle, Willy und Michi noch einige Zeit auf der Terrasse
die anderen feierten eine Wiedersehens-Beachparty mit etwa 10-15 anderen
Um Mitternacht war für uns Schluß ^^

 

 

 

Sonntag, 26.August 2012

Morgens um 8 Uhr war noch alles still
 - einzig Andi schlich sich aus dem Zelt, er wollte mit Paul dessen Katamaran aufbauen
Das Wetter war so ungemütlich voraus gemeldet
und dann kamen immer mehr aus den Zelten
und wir wurden zum Frühstück in der Wohnung von Willy und Pauls Familie erwartet
Uli hatte ein tolles Frühstück - mit allem nur denkbaren - für uns vorbereitet
Für einige von uns war die Nacht schon sehr kurz - sie hatten wieder viele Freundschaften am Strand geknüpft ^^
und dann kam Unruhe rein - Andi und Paul wollten nicht mehr Katamaran segeln sondern surfen ^^
und Andi überraschte uns - er konnte es nach kurzer Zeit
Paul so wie so ^^
Andi
die wollten gar nicht mehr kommen ^^
und Felix spielte Gitarre dazu
Aber dann mußte der Spaß ein Ende haben - Andi mußte am nächsten Morgen wieder in die Arbeit
wir ließen uns noch ihre Yacht im Hafen zeigen
dazu war die Zeit aber jetzt zu knapp
und den Katamaran - den Aufbau brachen Andi und Paul ab ^^
die zwei Surfer sind sich nicht einig wann gelächelt wird ^^
und dann hieß es Abschied nehmen
jetzt auch noch von Willy und Paul - die verbrachten hier noch 2 Wochen tollen Familienurlaub
Mit halb vollen VW-Bus ging es jetzt Richtung Heimat
Angehalten wurde bloß noch zum nötigsten ^^

und als Allerletzter stieg dann Felix um 21 Uhr in den Zug nach Hause
nach 3,5 Woche herumvagabundieren freute er sich sehr auf Zuhause

So das war unser Törn. Er war wieder schön und abwechslungsreich

alles war dabei - Wind und Flaute, Regen - nee, Regen nicht - und sehr viel Sonne

 

Und wer weis, vielleicht klappts ja nächstes Jahr mal mit Kalle's Traum
 - unserem Flottillensegeln, einer Segelwoche auf der Adria ^^
mit mehreren Schiffen und Andre, Martin, Timo, Philipp R., Andi und Philipp als Skipper

Übrigens zwei Wochen nach uns gingen Martin, Jens, Timo, Markus und Freundinnen in Kroatien auf Törn