Dienstag, 16.August 2011 - um 8 Uhr morgens

Max, Andi und Paul machten sich auf den Weg in den Ort um frisches Brot, Gemüse, noch ein paar Getränke

und was besonderes - einen kroatischen USB-Stick fürs Internet - zu kaufen

Das haben wir am Abend auskundschaftet

derweilen kamen die Großen vorbei
sie wollten weiter in den Osten - ca 30-35 Seemeilen, nach Korcula
Moment des Abschieds - macht es gut, bis in 4 Tagen wieder in Sibenik

Die Jugendcrew wollte wieder zurück Richtung Norden und am Donnerstag/Freitag hoch Richtung Skratin

zu den Krka-Wasserfällen - die kannten die Großen schon alle aus vorherigen Törns mit Kalle

Aber jetzt kam unser Einkaufsdienst erst mal wieder erfolgreich zurück
und dann gab es Frühstück
Chrissi fuhr das Ablegemanöver
und übernahm damit auch den "Ablegeschluck" zu Rasmus und Neptun
und dann wurde ordentlich gesegelt

Kai war dauermüd ^^

und was macht man wenn man zeit hat - Posen fürs Fotoalbum in Facebook
 
"so ein Foto muß schon sein"
von wem haben sie bloß die Coolness - von Skipper Kalle wohl nicht ^^

Das wird nicht mehr lang dauern und Andi chartert mit seinen Freunden sein eigenes Schiff

aber noch ist er erst 16 Jahre alt

 
Die Großen kamen derweilen an der Westküste von Korcula an
Sie machten in einer Ankerbucht halt
zum baden
Timo - Andre - Nadine - Max

es lag nämlich eine anstrengende Kreuzstrecke vor ihnen - in der Meerenge zwischen Festland und Korcula

kreuzten sie bei 25 Knoten Wind - Windstärke 6

Jens - Markus - Nils
Andre - Max - Skipper Martin
  Timo und Nadine
Leider war dann die Marina von Korcula schon überfüllt so das unsere Freunde in einer nahen Bucht ankerten
wie ging es bei der Jugendcrew weiter ?
Sie legte sich zum Mittagessen in eine Ankerbucht
Zwei Poser ^^

und eh sich Skipper Kalle versah waren alle wieder beim schnorcheln - das war eine richtige Sucht

Die anfängliche Angst vor Manchen am Anfang vor Haifischen war gar nicht mehr da

Allerdings ließ Kalle nur in sehr seichtem Wasser unter 4-6 Meter - sehr nahe am Ufer - ankern und baden

Michi tauchte kiloweise tolle Sachen hoch - hier sogar einen sehr stacheligen Seeigel
und dann gab es Mittagessen - Hühnernudeltopf
und dann gleich wieder unters Boot ^^
auch ein toller Taucher - Felix

unser Anker hat sich blöderweise in einer Felsspalte eingeklemmt

Später zum bergen tauchten unsere besten Taucher - Max und vor allem Lukas runter, und befreiten ihn

Lukas holten uns Boden aus 9 Meter Tiefe raus - was schon sehr beachtlich ist

Michi bei seinem neuem Hobby
Andi
Kai
coole Taucherbrille
Max
Sind das nicht tolle Fotos ? ^^
Andi - Max - Michi - Chrissi

und dann mußte es aber weiter gehen

auch wir hatten noch eine ganz schöne lange Strecke

 

unter Segel hätte es zu lange gedauert

so fuhren wir unter Motor

 

Wir mußten mal wieder in einen Hafen

Strom und Wasser auftanken

Kai hatte schon einen Sonnenbrand
Wir hatten an der Stelle dort einen Kartenplotter
zeit zum chillen

Co-Skipper Andi nahm immer wieder mal die Position auch auf der Karte auf
Sein Wissen zur eigenen Schiffsführung nach über 700 Seemeilen hat er schon
Mit der Zeit drehte sich keiner mehr nach so tollen Yachten um
und dann lag unser Tagesziel vor uns - der Ort Milna auf der Insel Brac
Sieht doch nett aus
Andi legte ganz klasse an - und deswegen auch der Anlegeschluck von ihm
Flasche wurde gleich wieder eingezogen ^^
So, später Nachmittag - und wir hatten noch einen schönen Platz an der Promenade bekommen
Pause !!
unsere zwei Salatprofis brachten Knoblauch mit vom einkaufen - und plötzlich waren leckere Knoblauchbrote in aller Munde
schmeckte aber auch lecker
und im Hintergrund schaffte es unser Computerprofi Chrissi mit dem USB-Stick eine Internetverbindung herzustellen
und damit waren wir dann die Woche über mit Facebook verbunden - und sahen Fotos vom Schiff der Großen ^^
Paul und Andi nahmen sich ihre Schnorchelsachen und fuhren aus dem Hafen in eine nahe Bucht
und Kalle versuchte zu schlafen - was in der Affenhitze unmöglich war
Paul kaufte sich Postkarten für seine Lieben zuhause
und dann kam unser Abendessen ^^
leckere Pizzas
und dazu leckeren Salat von Michi und Philipp
und dann warten auf den Abend

Bei den Großen gab es auch ein leckeres Abendessen in ihrer Bucht vor Korcula - sie grillten

Den Grill hatte Timo mitgebracht

Abendstimmung im Hafen Milna auf der Insel Brac
Lukas
und dann ging es los

erst mußte Kalle noch die Kirche besichtigen

Kalle schaute in jede Kirche rein auf unserem Törn

und dann flanierten wir auf der Promenade
coole Sonnenbrillen ^^
und dann zog uns ein Strandlokal magisch an ^^

und das war's wieder - war doch ein schöner Tag

 

 

weiter ging es dann am Mittwoch