19 Jugendliche und Erwachsene aus dem YCAG unternahmen vom 13. - 20.August 2011 einen Segeltörn auf der Adria.

Ausgangshafen war die Marina Mandalina bei Sibenik / Kroatien.

Wir charterten zwei Schiffe

eine Bavaria 44 mit Skipper Martin Ruttmann und 9 Mann Besatzung

und eine Elan 434 Impression mit Skipper Kalle Gun und 10 Mann Besatzung

 

Die Teilnehmer hatten eine traumhafte heiße Sonnenwoche und trotzdem genug Wind zum tollem segeln..

 

Einige Teilnehmer trafen sich am Freitag, 12.August 2011, nachmittags zum Auto packen am YCAG-Vereinsheim

Es wurde mit 3 Autos gefahren. Wir liehen uns noch zwei 9sitzige-VW-Busse und Kalle's A4 fuhr mit.

 

Zuvor luden aber die "Großen" am Mittwoch, 10.August 2011 zum "Törn-Vorgrillen"

Markus - Timo - Nils

Von der "Jüngsten-Crew" nahm sich zwischen Segelwoche und Segeltörn nur Skipper Kalle die Zeit dazu
Corinna - Nadine - die Co-Skipper der Großen, Andre und Timo - Patrick
Patrick - Jens
Alex und Kerstin hatten leider keine Zeit für den Törn
Max - Florian, leider auch keinen Urlaub dazu
Routenabsprache
und dann saßen die Großen noch lang zusammen beim Klönen über ihren Törn

 

Und dann war es so weit - am Freitag Nachmittag, 12.August 2011 trafen sich die Großen zum gemeinsamen packen bei Andre in Roth

 

und Skipper Kalle sammelte mit dem Leih-VW Bus bereits am Mittag seine Teilnehmer des "YCAG-Jugendsegeltörn 2011" zusammen

Kai - Andi - Lukas - Chrissi - Felix - Michi - Philipp

auf dem Foto fehlen noch Max - mußte noch bis Freitag Nachmittag arbeiten

und Paul - war schon im Urlaub in Österreich - wird unterwegs aufgelesen

Skipper Kalle

dann gingen die Acht erst einmal ins Kaufland und kauften eine gefühlte Tonne Lebensmittel und Ausrüstung für die ganze Woche

Vier Einkaufswägen voll - war ein ganz schöner Kraftakt alles in die Autos zu verstauen - Gott sei Dank fuhr der A4 noch mit

derweilen kamen Patrick, Törnteilnehmer Max und Beate
Beate - die wir in Kroatien treffen sollten - nahm 2 Topper auf dem Wohnwagendach mit
Bevor es dann los ging gab es noch einmal Familienpizza
und dann ging es um 21.30 Uhr vom YCAG los

um in Roth mit den "Großen" zusammen zu treffen

Jetzt sind fast alle zusammen - 18 Törn-Teilnehmer

plus Paul der in Graz dazu kommt

und um 22 Uhr ging es dann los mit den 3 Autos

Einen VW-Bus fuhren Andre und Martin, einen Kalle und den A4 fuhren Nils und Markus

Wir blieben immer im Konvoi zusammen

nachts um 3 Uhr nahmen wir dann Paul an einem Rastplatz kurz hinter Graz auf
Max (17)  -  Felix (16)  -  Chrissi (17)  -  Kalle (47)  -  Lukas (16)

Andi (16)  -  Michi (16)  -  Philipp (16)  -  Paul (14)  -  Kai (15)

und Paul's Vater Andi der ihn zum Rastplatz brachte

und weiter ging es durch die Nacht
immer mal wieder durchbrochen durch kurze Staus zum Beispiel an Mautstationen
und dann kamen wir nach Slowenien und Kroatien
Felix - Max - Michi - Paul - Andi - Chrissi - Jens - Nils - Skipper Martin - Markus - Nadine - Timo - Max 
Kalle - Corinna
und mit der Helligkeit und Hitze kam die Müdigkeit

Max - Martin - Timo

Chrissi - Kalle

Michi

Kai - Felix
und dann zeigte Kalle den Jungs eine Foto-CD aus der Sommersegelwoche die er von Zoe zugeschickt bekam

und diese tollen Fotos sorgten für klasse Erinnerungen

Paul - Andi - Markus - Nils
Vor den Ballungszentren, Grenzen und nach den Mautstationen immer mal wieder zähflüssiger Verkehr
"Verkehrshubschrauber"
Chrissi war immer gut drauf
Je näher wir der Küste kamen wurde die Hitze fast unerträglich

und dann kamen wir etwa um 14 Uhr in der  Marina Mandalina bei Sibenik / Kroatien an

und konnten kurz danach unsere Schiffe übernehmen

und dann wurde die gefühlte Tonne Gepäck und Lebensmittel ins Boot eingeladen

Für Paul (14), Kai (15), Michi (16) und Chrissi (17) war es der erste Törn in ihrem Leben - und alles neu an Bord

Philipp (16), Lukas (16) und Max (17) waren letztes Jahr schon auf dem Törn dabei

Felix (16) und Andi (16) schon zum dritten Mal mit Skipper Kalle unterwegs

Soviel Stauraum ist auf einer Elan 434 gar nicht - Logistiker Andi hatte einiges zu tun
wirkte schon imposant für unsere Neulinge
und dann hatten wir einen Mordshunger auf Gulasch, Nudeln und Gurkensalat
Auf einem Boot macht sogar die gemeinsame Hausarbeit Spaß
 

Nachdem es zum Auslaufen dann doch zu spät wurde

bekamen unsere Neulinge zumindest eine Einweisung auf unsere Gummisau

Fahrlehrer Max mit Michi und Kai

Alles neu, alles toll ^^

Michi - Philipp - Felix
und hier Jens auf der Bavaria 44 der Großen
hier herrschte noch etwas Ruhe - sie sind zum einkaufen in die Stadt gefahren
Bei den Jugendlichen gab es derweilen Abendessen

Gulasch, Nudeln und Gurkensalat

Chrissi und Paul waren beim Einkauf der Großen dabei und brachten ein paar Getränke mit
und dann ging der "Gummisau-Unterricht" weiter - hier Fahrlehrer Felix mit Chrissi
Fahrlehrer Philipp mit Michi
Fahrlehrer Andi mit Paul

So ganz einfach sind die Außenborder nicht zu fahren

Gashebel ist ein Schieber, dann gibt es noch eine Tankentlüftungsschraube und einen Joke - alles muß stimmen

und dann machte es den Neulingen Spaß damit rumzuheizen ^^
Die alten Törnies ließ das cool ^^

Co-Skipper Andi gab eine Unterweisung über den Lagerort der Schwimmwesten und Lifebelts an Bord

und deren Handhabung

und wo die Lifebelts am Boot zu befestigen sind - nicht alle Punkte eigenen sich zur "Mannsicherung"
und dann wurde es still auf dem Boot

und es dauerte nicht lang bis wir alle in unseren Kojen verschwanden

alle waren müde von der langen Anfahrt

 

weiter ging es dann am Sonntag