Dienstag, 18.August 2009 - Morgens, Marina Hramina auf der Insel Murter

Wir waren mächtig stolz auf unser großes Schiff
Frühstück - morgens galt in der Woche für uns 8 Uhr Wecken, 9 Uhr Frühstück, 10 Uhr Auslaufen
Klar machen zum ablegen

Andi legte diesmal ab

wir wechselten bei jeden An- und Ablegemanöver durch so das jeder mal dran kommt

Nach dem tollen Ablegemanöver suchte sich Andi das Getränk für den Ablegeschluck an Rasmus und Neptun aus
und dann kehrte wieder Ruhe ins Schiff
Andi und Felix führten das Logbuch und unser Törntagebuch
mit lustigen Sprüchen, Erlebnissen und Anekdoten

In Murter konnten wir uns mit frischen Zeitschriften eindecken

die ausführlich studiert wurden

Unser YCAG-Stander

 

 

 

 

 

Andi übernahm an dem Tag die Navigation

 

kontrolliert und angeleitet von Jochen

 

 

Unser Tagesziel war wieder die Überfahrt in die Kornaten

Andi informierte immer die Steuerleute mit seinen Ergebnissen
Und dann gab es wieder unser "Überfahrtsmittagessen" - Salami, Käse, Gurken und Weisbrot
aber Jochen gab nicht lange Ruh
Und dann kamen wir in die Kornaten
Timo
"da geht doch noch mehr !"
"Farbentabelle"
Bei der Durchfahrt mußte höllisch aufgepaßt werden - es gab hier auch unbetonnde Untiefen
Wir suchten die Durchfahrt zwischen zwei Inseln
hier war sie ! Rechts die Insel Dugi Otok
"ganz schöner Verkehr da durch !"
Andre steuerte sicher durch
 

An der Südspitze der Insel Dugi Otok steuerten wir eine Bucht an

aber nachdem alle Bojen schon besetzt waren beschlossen wir mit "Landfeste" zu Ankern

Andre und Jochen leiteten das Manöver
"paßt - wir liegen gut"
dann trieb uns der Übermut
Timo traute sich als erster
Martin
Andi
Jens
Andi
Andre
Philipp
Markus
Jens
Stella
Andi

Markus

Philipp
Jochen und Kalle bei der Kaffeetime
und die Großen machten derweilen ihren eigenen "Anlegeschluck"
Andi brachte unsere Digitalkamera mit rüber die auch wasserdicht ist und für Unterwasseraufnahmen geeignet ist
danach machten Andi und Felix folgte Unterwasseraufnahmen beim schnorcheln
Andi hat keine Angst vor Krebse
Skipper Kalle war zufrieden mit der Gesamtsituation
dann machten sich alle fertig für einen Landgang - auf der Insel gab es einiges zu entdecken
Kalle blieb alleine an Bord - er kannte die Insel schon
sehenswert sind zum Beispiel “Bijele stijene” (weisse Felsen)

Das Schild wurde um 90° gedreht fotografiert

dann die halbwilden Esel auf der Insel
Timo traute sich sie anzulangen
und dann natürlich noch den See auf der Insel - allerdings mit Salzwasser
dann ging es zurück aufs Schiff
Ein traumhafter Abend in einer tollen Bucht
Felix erzählte davon seinen Eltern
und dann fingen wir auf der Badeplattform zum grillen an

wir hatten uns dazu aus Deutschland so Einweggrills mitgebracht und legten sie auf Ufersteine auf die Badeplattform

In Murter hatten wir genug Fleisch eingekauft

Auf´unserem Schiff hatten wir zwei große Kühlschränke und sogar ein Gefrierfach

dazu gab es Gurkensalat, Ketchup und Weißbrot - schmeckte einfach nur klasse
nach dem Essen lockten Felix und Andi Fische mit unserer Unterwassertaschenlampe an
um 21 Uhr schauten die Beiden dann noch einen Film an
na wenn das kein toller Tag war
 

weiter ging es dann am Mittwoch