Vom 16. bis 22.Juni fand unsere Pfingstsegelwoche 2019 statt.

Bei tollem Wetter war die Stimmung bei den bis zu 40 Teilnehmern im Alter von 9 bis 71 Jahren klasse.

 

Nun aber ein paar Fotos von der Woche.

Bereits am Freitag, 6.Juni Nachmittags wurde der "haltbare" Großeinkauf für die Woche getätigt,

denn am Samstag Frühmorgens fuhren 9 YCAG'er in den Urlaub nach Porec / Kroatien

Am Samstag 15.Juni fing dann für Mirko und sein Helferteam der Aufbau am YCAG an
Nach Boote herräumen, herrichten und sogar Probe segeln wurde Abends der Grill angeschürt
denn dann kamen auch die "Kroatienurlauber" wieder heim
und wurden mit frischen Hamburgern empfangen
Einzig Stefan mit Familie fuhr erst am Sonntag von Porec heim direkt in die Segelwoche
Da gab es einiges zu erzählen
 

Sonntag, 16.Juni 2019 - nach dem gemeinsamen Frühstück

Sonja und Beate räumten noch im Haus,
Joni, Mirko und die Betreuer um's Haus

und dann reisten Mittag's auch

schon die ersten Teilnehmer an.

 

 

Allerdings wurde aus dem geplanten Picknick am See

ein Essen bei Regen unter der YCAG-Markisse

 

Der letzte Papierkram war noch zu erledigen
und dann war es um 17 Uhr so weit

 

 

YCAG-Vorstand Markus Jungmann und YCAG-Jugendleiter Mirko Blümel

begrüßten zur YCAG-Pfingstegelwoche 2019

Kennenlernkreis am See
und am Himmel wurde es immer schwärzer

Fertig

und dann fing es auch schon an zu regnen

und so hatten Mirko und seine jugendlichen Helfer

- anstatt des Völkerball's -

ein Spiel im Vereinsheim vorbereitet

 

Ein Musikquiz

Es wurden einige Anfangstöne von Liedern angespielt

und die beiden Gruppen mußten raten

Buben gegen Mädel's
Bis zum Essen blieb dann noch Zeit zum karteln
Wegen Regen fand dann das Abendessen um 19 Uhr auch unterm Dach statt
Danach hellte es draußen wieder auf und lud zum spielen ein

Zur Abendgestaltung fand ein Spaziergang

zur "Henkerseiche" an die Vogelschutzzone statt

dazu der mystische Bodennebel ^^
Die Großen kamen mit dem Auto zur Vogelschutzzone
Dort bekamen die Teilnehmer dann die spannende Geschichte
von einem "Bunker mit Waffenkammer am Zollhausweiher" erzählt
und danach gab es Getränke durch Tim, Nico und den Jugendlichen ausgeschenkt

Unerwartet wenig wollten dann mit den Auto's wieder zum YCAG fahren

anstelle wieder den Uferweg heim laufen ?!

In der ersten Nacht in einem Ferienlager dauert es immer am längsten bis Alle schlafen

aber um Mitternacht waren auch in der Nacht alle ruhig ^^

 

weiter ging es dann am Montag