Montag, 23.Mai 2016

Um 7.30 Uhr Wecken - um 8.15 Uhr gab es Frühstück
Bei dem schmuddeligen Wetter frühstückten wir lieber im Haus
Um 9 Uhr hielt dann Kalle kurz eine Ansprache zum geplanten Tagesablauf
und dann teilten wir uns in Gruppen
Die Fortgeschrittenen hatten Theorie bei Patrick, Felix, Christopher und Mirko
Patrick, Felix und Christopher
und die Anfänger trafen sich bei
Helmut am Seeufer
"Aus welchen Teilen besteht so ein Segelboot ?"
"Wie heißen sie und welche Funktion haben sie ?"
Dies Foto kam in den tollen Zeitungsartikel aus der "Fränkischen Landeszeitung" (FLZ) vom 08.Juni 2016
und so entstand gemeinsam ein Opti
und nachdem Helmut es in der Theorie erklärte
ließ Kalle die Anfänger auf der Wiese Wende und Halse machen ^^
 
und dann konnten es Alle nicht mehr abwarten auf's Wasser zu gehen
Kurze Absprache zwischen den beiden Gruppenausbildern
Felix, Tim, Jana und die anderen Jugendlichen hatten für Alle Schwimmwesten
plus den jeweiligen Namensschildern vorbereitet
und dann ging es los
Am ersten Tag ist es noch langwierig
bis alle Kids wieder wissen wie es zum aufbauen geht
Große Schwester und kleiner Bruder ^^
und um 11 Uhr waren wir auf dem Wasser
Christopher machte wirklich supertolle Fotos von uns

Beate hatte mal Auszeit

von der Küche  -  alles war gemacht

Am ersten Tag, in der ersten Stunde   -  und vor allem bei so einem ungemütlichen Wetter
lassen wir die Anfänger nur einzeln aufs Wasser, Wende um eine Boje machen
und die Mutigsten - oder wie hier unser Fortgeschrittener Simon - fahren die Übung vor

und dann alle anderen Anfänger nach

einer nach der anderen

Die Fortgeschrittenen durften unter der Aufsicht von Felix, Patrick und Mirko frei segeln
Tolle Fotos vom Christopher
Bis 12 Uhr waren dann Alle einmal auf dem Wasser und hatten genug Hunger

zum leckeren Mittagessen - Schweinebraten, Klöße und gemischten Salat

Nach der Mittagspause ging es um 13.30 Uhr in den Gruppen weiter mit der Theorie

Die Fortgeschrittenen verzogen sich

zur Theorie auf den warmen Dachboden

 
Kleine Regattakunde bei den Fortgeschrittenen
Nachdem es draußen ekelig niesselte machten wir im Anschluß um 15 Uhr gleich unsere KABATIME ^^
und dann machte Kalle den Vorschlag zum "Drecksausegeln"
so nennt er das wenn man bei üblen Wetter mal eine halbe Stunde auf's Wasser geht
und dann zufrieden Schluß macht
"Das wir an dem Tag halt noch mal gesegelt sind"

und Kalle freute sich das so viele

seiner Einladung dazu folgten

Unsere tapferen Girl'ies

Wir waren sehr stolz auf unsere Kids
und auf die Betreuer die mit raus gingen ^^
Patrick mit seinem Topper
mit dem er schon sehr viele Regatten erfolgreich segelte
Patrick lernte seiner Sarah das segeln
 
"Mit der Gesamtsituation zufrieden " ^^
Kalle war sehr stolz auf die Kinder und Jugendlichen
Im Hintergrund kommt ein Opti voll Wasser rein.
Ein Opti schöpft bei der Wende zuviel Wasser ^^
Auch sowas kann bei dem Wind passieren - ein Schäkel bricht vom Unterlikstrecker
Sowas läßt uns schon lang nicht mehr aus der Ruhe bringen ^^
Toll - alle habens aus eigener Kraft zurück in den Hafen geschafft
und dann war's um 18 Uhr aber auch genug für heute und wir packten zusammen

Um 19 Uhr gab es Abendessen  -  Wienerle, Semmeln und kalte Platten

und während nach dem Abendessen

die Einen auf große Abendteuertour gingen

und große Fische fanden

die anderen gemeinsam chillten
schauten die Anderen wieder ein "wichtiges" Fußballspiel in Public Viewing
Zu viel mehr hatten wir Alle nach dem tollen Tag keine Lust mehr ^^
 

weiter ging es dann am Dienstag