Samstag, 6.Juni 2015 - morgens

Um 7.30 Uhr war Wecken - um 8.15 Uhr gab es gemeinsames Frühstück
Danach hatten wir Zeit um unsere persönlichen Sachen zu packen und den Lagerplatz aufzuräumen  denn ....
um 11 Uhr blies Kalle zur Verabschiedung in unser Segelwochenhorn
Er lies die Woche Revue passieren
und übergab dann an Jana und Iris die die Siegerehrung zu unserer "Olympiade" machten
Danach bekam Kalle wieder das Wort
Er bedankte sich bei seinen Helfern mit kleinen Präsenten
Bei den Männern mit Rotwein, bei den jugendlichen Helfern mit Kaffeetassen
und bei Beate ..
bei Sonja ..
bei Susanne ...
und bei Yvonne mit Blumensträußen
Mirko nutzte noch kurz die Bühne um seiner Yvonne seine Liebe mit süßen Erdbeeren zu gestehen
Danach kamen wir zum offiziellen Teil  -  der Übergabe des DSV-Jüngstensegelschein
und nach der offiziellen Verabschiedung trafen wir uns noch zum Abschiedsfoto
auf dem Begrüßungshügel  -  auf dem vor einer Woche alles begann
"Abschied fällt schwer" ^^
Nachdem ein Großteil schon heim gingen räumten die Helfer noch den Rest weg

Die einen fleißig im Haus

die anderen fleißig vorm Haus

Zum Mittagessen gab es Geschnetzeltes, Spätzle, Tortelini und Schinkensahnesoße und Salat
Mehr arbeiten ging dann nicht in der Hitze
Beate's zwei Neffen und ihre Freunde gingen mit uns zum baden aufs h-Boot
Wobei es Kalle trotz der Hitze unter Deck zum schlafen zwang ^^
und plötzlich wurden alle auf dem Boot müde ^^
Beate schaffte es tatsächlich eine Stunde so zu schlafen ^^
Frisch ausgeschlafen trafen wir uns dann abends zum Abschlußessen bei einem Griechen in Gunzenhausen

Soo, das war unsere tolle Pfingstsegelwoche.
Ein schönes Zeichen ist das die Teilnehmer allesamt in der Sommersegelwoche wieder kommen wollen
oder wollten - wenn nicht ein anderer Familienurlaub geplant

Hier ein toller Zeitungsartikel aus der "Fränkischen Landeszeitung" (FLZ) vom 04./05.Juni 2015

und einer aus dem "Altmühlboten" (AB) vom 08.Juni 2015