Vom 31.Mai bis 6.Juni fand unsere Pfingstsegelwoche 2015 statt.

Bei tollem Wetter war die Stimmung bei den bis zu 42 Teilnehmern im Alter von 7 bis 66 Jahren klasse.

Besonders freuten wir uns über die 9 Segelanfänger die in der Woche die Prüfung zum DSV-Jüngstensegelschein machten.

 

Dazu hier ein toller Zeitungsartikel aus der "Fränkischen Landeszeitung" (FLZ) vom 04./05.Juni 2015

und einer aus dem "Altmühlboten" (AB) vom 08.Juni 2015

 

Nun aber ein paar Fotos von der Woche.

Zunächst einmal trafen sich einige Jugendliche und Erwachsene bereits am Freitag, 29.Mai 2015 zum vorbereiten der Segelwoche

 

Kalle reiste pünktlich um 18 Uhr von einer Woche Campingurlaub aus Italien an
so wie Johny, Pati, Anton, Felix und David
Alle wollten bei den Vorbereitungen zur Segelwoche helfen
Die ersten Aufbauarbeiten
und dann ging es gleich zum einkaufen
Sonja  -  Tim  -  Oli
Beate
Jana
Mittlerweile haben wir Routine in so großen Einkäufen
Für die Sommersegelwoche planen wir fast das doppelte ^^

Heute morgen um 10.30 Uhr

noch am Strand von Cavalino ^^

Am YCAG warteten schon fleißige starke Helfer
und dann galt es die ganzen Lebensmittel im Haus zu verstauen
Für den Tag hatten wir schon soviel gemacht das es zur Belohnung Pizza gab ^^
Den Abend verbrachten wir dann mit Plaudern und Chillen ^^

Samstag, 30.Mai 2015 - morgens

Morgens um 9.30 Uhr war Wecken - um 10 Uhr gemeinsames Frühstück
Der Samstag- und Sonntag Morgen waren die einzigen Morgen wo wir noch einigermaßen ausschlafen konnten
bevor es dann am Montag Morgen losging
Nach dem Frühstück wurde erst mal das Zelt aufgebaut

Wir wußten ja nicht genau

was für ein Wetter die Woche

über kommt - also dann lieber mal

das Zelt ordentlich sichern

Nachdem das Zelt dann stand räumten einige von uns "den Dachboden" runter
und Patrick, Christopher, Anton, Felix und Johny bauten die Boote auf

Natürlich gehörte jetzt unsere Fahne gehisst

Derweilen wurden in der Küche schon das Mittagessen vorbereitet
Es gab gebackenen Leberkäs mit Salzkartoffeln und Salat  -  Lecker
Lecker
und da wurde tüchtig gegessen
Danach wurde weiter aufgebaut und vorbereitet
Unsere "Topper-Obleute" Willy und Udo kamen um den aufgebauten Toppern den letzten Schliff zu geben.
Immer mal wieder ist was auszubessern oder zu erneuern. Die Beiden haben immer Ersatzteile dabei.
Danach gab es Kabatime für die Erwachsenen. Die Kids nahmen sich ein Stück Kuchen und verzogen sich wieder ^^
Beate und Susanne
Unser neuer Topperobmann Johny
Und immer mehr Boote wurden aus dem Winterlager geholt - hier unser Trainer
Stefan  -  Iris  -  Mirko
Anton  -  Patrick
Die Tagesarbeit war langsam gemacht

Ruhe kehrte ein

und da hatten sich zwei leidenschaftliche junge Segler
den ganzen Tag so gestresst damit am Abend ihre tolle Zeit noch dabei raus kommt
Andi und Philipp genossen den tollen Abend auf dem See mit dem 29er
Stattdessen kletterte Stefan wagemutig ohne Sicherung und Leiter auf unser Hausdach um die Sat-Schüssel wieder auszurichten
und damit war er der Held des Abends
denn wir wollten doch "Publik viewing" machen
Der BVB spielte gegen "irgendjemanden"
und dazu machten Beate, Sonja und Susanne Hawaitoast
und Hawaitost nach Sonderwünschen - einfach toll und lecker
Abends verzogen sich Beate, Kassier Chris und Kalle ins hinterste Eck um den ganzen Papierkram der Woche zu machen.
Am Abend vor der Segelwoche werden immer die Anzahl der Essensportionen, Semmeln, etz. errechnet.
Fußballfans
und dann kamen immer mehr fleißige Helfer dazu
Paul, Felix und Andi beklebten

die "Schwimmwestenschilder"

und "Getränkeflaschenschilder"

mit wasserfester Klebefolie

und schnitten sie aus

 

 

und so verging der Abend

mit gemeinsam basteln und plaudern

 

weiter ging es dann am Sonntag