Donnerstag, 23.Juni 2011 - morgens

Um 8.15 Uhr gab es Frühstück
Da muß man schon ganz arg ins letzte Zelteck zoomen um die coolen Halbstarken zu finden ^^
Nach dem Frühstück begann dann der offizielle Teil um 9 Uhr mit Kalle's Ansprache zum geplanten Tagesablauf
Danach teilten wir uns wieder in zwei Gruppen
Knotenkunde mit Harald
und die Anfänger bei Kalle an der Tafel
und die Fortgeschrittenen beim YCAG-Regattaleiter Andre und Jens zum Regattalehrgang
Die Regattasegler wollten an dem ihre "YCAG-Pfingstregatta 2011"´aussegeln
"Chillarea"
und dann ging es um 10.30 Uhr endlich aufs Wasser

Manfred besuchte uns

Manfred macht für uns immer Zeitungsartikel in der "Fränkischen Landeszeitung" (FLZ) und im "Altmühlboten" (AB)

Hier läßt er sich gerade die Teilnehmerzusammenstellung zeigen und den Tagesablauf erklären

Hier sein Artikel aus dem "Altmühlboten" (AB) vom 25.06.2011 der dabei entstand

der Artikel aus der FLZ - meist mit Farbfoto - ging leider an uns vorbei - wer schön wenn ihn jemand für uns noch hat

Manfred fuhr dann auch mit einem Motorboot mit raus um Fotos zu machen
Maxi und Nils machten sich auch für die Regatta bereit
Max, Nils und Jens legten die Bojen für die Regatta aus
Jana als Segellehrerin für Anfängerin Nicole
Regattaleitung Stella, Andre und Corinna
Die Anfänger hielten sich in der "Muhrer Bucht" auf
Links die Regattasegler beim Start - rechts die Anfänger um die Rumpl beim An- und Ablegen zwischen Motorboot und Steg

Ausbilder Max mit zwei seiner Schüler

Sie waren bis jetzt viel auf Conger unterwegs und sollten heute noch auf Topper und Laser zeigen was sie gelernt haben

Vorbereitung zum Start
 
und mittendrin Andi und Timo mit dem 49er - sie fuhren so manchen Lauf außer Konkurrenz mit
Hier ein paar Fotos vom Regattageschehen
Anfänger Jörg auf der "gelben Ente" hat am Vortag erst das segeln gelernt - klasse
Und dann kamen alle zum Mittagessen rein

Um 12 Uhr gab es Gulasch, Nudeln und gemischter Salat

Nach der Mittagspause um 13.30 Uhr kurze Ansprache zum weiteren Tagesgeschehenn
und dann ging es wieder raus

Die Regattasegler segelten noch einen Lauf

Bojenfeld wird verlegt
Was das werden sollte kann/will auch keiner erklären - aber gut das es Kalle nicht sah - sonst hätte es Ärger gegeben
Das nächste Mal wird sich ordentlich in den Wind gestellt !!!!!!!!!!!
Patrick
Carl
Kai
Jonathan
Vorbereitung zum nächsten Start

Start

Die verschiedenen Leistungsgruppen ziehen sich schon auseinander
Maxi - wo hat er denn seinen Nils gelassen ??
Pause für die Helfer
Derweilen übten die Anfänger weiter
kleinere Reparaturen werden sofort erledigt

Es galt bei Dieter und Harald an der "Rumpl" an- und abzulegen

und Wende und Halse vorzusegeln

Jeder der Anfänger kam mal dran
Jana und Nicole - Nicole segelte schon klasse
und dann tauchten Felix und Andi auf dem 49er auf
und Timo segelte mit Anton auf dem Topper
Irgendwie lahmt dene ihr Topper ? ^^
Chillen zwischen zwei Läufen
Übung der Anfänger um die Rumpl
Ausbilder Max

Ob Opti, Topper oder Laser - wenn man segeln kann, kann man das überall beweisen

Zur Vorgeschichte - unseren jungen NoName dauerte es zu lange bis wieder ein Laser frei war

 - da nahm er einfach einen Opti zum vorsegeln

Bojenkampf
Iris
Felix und Andi
kann passieren
Da fühlt sich Willy wohl - mittendrin, und auf einem Topper
 
und dann passierte es
der Topper mit Anton und Timo verlor seinen Lenzstöpsel ? ^^
"Baywatch"
und dann war eh Kabatime und alle kamen dazu raus
Neusegler Jörg - hat er ganz klasse gemacht

Fotograf Michi

Um 15.30 Uhr gab es dann die Kabatime mit Kaffee, Kaba, Kuchen, Eis, Waffeln, Früchte, Sahne, ... alles lecker, so wie immer

nur mit keinem einzigen Foto davon - komisch, komisch ??

Jedenfalls gingen wir danach noch mal aufs Wasser und jeder konnte frei über den ganzen See fahren
Da hatten die Motorbootbesatzung viel zum aufpassen
Die Anfänger fuhren mit Harald und Dieter über den ganzen See nach Schlungenhof
Da schnappten sich Heinz, Beate und Jenny und
Kalle und begleiteten die Gruppe bei ihren Törn
und dann wurde Kalle an sein Versprechen erinnert ....
er wollte auch mal vormachen das er noch Opti segeln kann
"geht bisl auf die Knie"
und dann um 18.30 Uhr packten wir zusammen

Nadine - Max - Alex - Andre

Um 19 Uhr gab es Abendessen - kalte Platte und Reste vom Mittagessen

Lausertisch
Ein Regenbogen über unserem Lager
Um 20 Uhr trafen wir uns

Themenabend war "Ballspiele"

Bochia wollte keiner, Federball und Tischtennis fielen wegen zuviel Wind aus - blieb noch Beachvolleyball und Fußball

und das wurde angenommen
Die Mädchen beim Fußball spielen ^^
und später beim Beachvolleyball
Beate haben wir die eine Hälfte der Fotos zu verdanken
ansonsten wurde auch viel geblödelt
und zusammen gehockt und gestanden ^^
Die Jüngeren mögen es da lieber mit mehr Action
und zurück im Vereinsheim wieder in die verschiedenen Chatrooms
"Immer diese Fotos" ^^
Nachdem die Jüngeren dann im Bett waren vertrieb sich noch eine Gruppe im Vereinsheim die Zeit
denn dann wars soweit
um kurz vor Mitternacht verteilte Max Sekt und Orangensaft an die Anwesenden
denn um Mitternacht hatte unsere Melina ihren 17.Geburtstag
Andächtiges Lauschen zu Kalle's Rede und allgemeinem "Happy Birthday"
und dann bekam Melina noch ein Geschenk von der Freizeit

Eine YCAG-Grundausstattung - ein YCAG-T-Shirt und ein YCAG-Handtuch

danach wurde noch eine "kurze zeitlang" zusammen gesessen bis wir dann alle saumüde

- aber sehr zufrieden über den tollen Tag ins Bett gingen

 

weiter ging es dann am Freitag Morgen