Dienstag, 1.Juni 2010, morgens

Vater-Sohn-Abenteuer

Henri schlief mit seinem Vater Stefan im H-Boot

Um 8 Uhr waren schon die ersten am Frühstücksbufet
Willy war auch einer der Ersten

Frühstück begann aber erst planmäßig um 8.15 Uhr

mit hupen vom Küchendienstverantwortlichen Ralph

Jens war schon morgens gut drauf

Zur Theoriestunde um 9 Uhr teilten wir uns in 3 Gruppen

Die Anfänger wiederholten bei Kalle draußen den Lehrstoff
und danach die Kurse zum Wind und dazu die richtigen Segelstellungen

Die Fortgeschrittenen

im beheizten Aufenthaltsraum

bei Markus und Jens

den Startablauf einer Regatta

und die Regattaprofis verzogen sich mit Willy in den beheizten kleinen Dachboden

um mit ihm ihre mögliche Topper-WM-Teilnahme 2010 im August am Gardasee durchzusprechen

Die Anfänger gingen später zur Knotenkunde ebenfalls in den beheizten großen Dachboden

Und dann war es genug mit Theorie - alle wollten aufs Wasser

Kurze Lagecheckung am Ufer

"Ja das geht - Wind , Wetter wie gestern"
Noch ein paar skeptische Blicke bei den Anfängern
während die Profis schauten das sie noch was von dem guten Wind abbekommen
Hier Kai und Max hier Lukas
und Andi - sonst auf seinem 29er
Ralph, Sabrina und Marius dagegen hatten alle Hände voll zu tun
den Anfängern beim Aufriggen

und Ablegen zu helfen

Und dann ging es aber auch schon los

Zur Einstimmung wieder von Steg zur Boje und zurück

Kalle an seinem Platz am Steg

Willy fuhr den Profis hinterher

und gab Tips

Die vier Motorboote hatten am Wasser allerlei zu tun

Immer wieder kenterte jemand oder hatte Probleme am Boot

Dann kam eine zweite Tonne mit raus
Am Anfang noch mit Freundin
oder Freund unterwegs -
fuhr dann schon nach kurzer Zeit alleine am Boot seine Übungen
Lukas beim "Trockenkentern"
Bloß keinen in den Schwimmsteg reintreiben lassen
Markus - Jens - Pauline
und dann war da ein Opti frei rum stehend den sich gleich Kalle schnappte
Andre - Timo - Anna
Kalle animierte zur Regatta an den Steg - und verlor ^^
Dort hatte Heinz alle Hände voll zu tun - ein einziges An- und Ablegen

Die Profis rufte der "Mittagessen-Hunger" zu Hafen

Bei den Anfängern klappte es schon sehr gut

Ausbilder Timo - Willy - Andreas - Andre - Harald sind zufrieden

Und dann gab es um 12 Uhr das Mittagessen - Schnitzel, Kartoffelsalat und gemischten Salat

Die Mittagspause genoß jeder anders

Die Einen erzählten von ihren Erlebnissen am Wasser

und Kalle döste mit Hündchen Jenny

Christopher und Ralph riggten noch einen Laser auf

Dann ging die Mittagspause um 13.30 Uhr mit einer kurzen Lagebesprechung zu Ende

Der Wind paßt - wir gehen wieder raus

Marius, Ralph und Sabrina hatten immer viel zu tun - vielen Dank für Eure Hilfe
Timo und Andre beim bergen
Das dauerte schon immer seine Zeit bis alle am Wasser waren
und dann kam es auch noch am Horizont schwarz - mal schauen ob dies vorbei zieht oder zu uns kommt ??
Die Anfänger trainierten weiter
und die Profis im Hintergrund mit Willy Startabläufe - immer wieder Regattastarts
Christoph hatte bisschen viel Welle abbekommen
Wende und Halse um die Bojen und dann An- und Ablegen am Steg
Profi Andi
Immer wieder wurde es dunkel - aber vom Gewitter wurden wir verschont
Einzig die Segel wurden gerefft
auch das passiert beim Anlegen
Aber so war keine Gefahr für die Kinder am Wasser
Alle Betreuer betrieben Wetterbeobachtungen und verständigten sich untereinander per Funkgerät
Christoph

es wurde auch schon immer wieder mal besser

Nur Kalle flog beim Reffen eines Toppers ins Wasser und mußte sich umziehen
"ha ha"
Die Kids machten ihre Übungen schon klasse

Um 15.30 Uhr gab es dann Kabatime - Kuchen, Kaba, Kaffee, Eis, Früchte, Waffeln

Nach der Kabatime ging es wieder freiwillig aufs Wasser

Wer noch trockene Kleidung oder Lust hatte konnte mit über den Altmühlsee zum Seezentrum Wald segeln

Die Restlichen durften auf die Motorboote verteilt mitfahren

Til
Angekommen
Jana und Christopher
Luis

Julian

Felix und Andi waren auf Kalle sauer

Vormittags bei dem tollen Wind durften sie nicht 29er segeln - jetzt aber bei der Flaute

Wasserwacht

Marius - Kai - Sabrina
Ralph - Harald - Jonathan und Stefan probierten mal das ökologische Motorbootfahren aus

Markus und Max auf der Wabsi
Philipp - "wollen tät'er scho, aber därfn därfa no net" ^^
Lukas - Luis - Noah - Julian
Til
Pauline ist auch lieber auf einem Segelboot als auf einem Motorboot
 
Christoph  -  Jeah, gestern noch Anfänger und heute schon Gewichtstrimm wie ein Profi
Malte
angekommen in Muhr war Zeit zum Aufräumen
Chill-Bank
Anna - Pauline und Til - Timo - Andre - Willy

Timo - Andre - Willy - Philipp - Markus

Im Hintergrund Kai beim Trimmen seines Toppers

Markus - Max 1 - Max 2 - Felix - Andi

Um 19 Uhr gab es dann Abendessen - kalte Platte und Reste vom Mittagessen

Innen war schön angeschürt
Der Stammtisch der Coolen
und der Betreuer
Abends wurde dann eigentlich nur noch außen und innen gemütlich zusammen gesessen

an den verschiedenen Tischen wurde miteinander gemalt und gespielt. Langeweile trat nicht auf

Kalle erzählte wieder eine Grusel-gute-Nacht-Geschichte

Weiter ging es dann am Mittwoch