Mittwoch, 7.April 2010 - morgens

Um 10 Uhr gab es Frühstück in der Sonne

und heute gab es was zu feiern - unsere Beate hatte Geburtstag

Ihr Sohn Max übergab ihr morgens einen Rosenstrauß

Das Geschenk der Vereinsjugend sollte sie erst am Nachmittag bekommen

 

Mit ihren Eltern, Geschwistern und Verwandtschaft

wurde dann am Sonntag danach daheim gefeiert

Alle noch bisschen verschlafen ^^

der 29er wurde aufgebaut

Claudius, Patrick, Jana und Kai wollten mit ihren Topper eine Regatta segeln

so dachte sich Kalle - aus Zeitgründen vor dem Mittagessen,

noch ohne viel Mühe - eine Route um vorhandene Tonne aus und ein Startsignal

Vorbereitung zum Start im Hafenbecken
Auf die Plätze - 3 - 2 - Start
raus zur äußersten Vogelschutztonne
dann um die Mooringtonne zwischen den Schwimmstegen
wieder um die Tonne

Wasserwacht und Schiedsrichter

Max und

Felix - Andi - Lukas

 

 

 

 

Kai wurde bei zwei Läufen jeweils erster

 

vor

Patrick, Jana und Claudius

und dann gleich wieder ein Start
Auf zur Mittagspause - wir hatten heute noch ein großes Programm
Felix - Lukas - Kai - Patrick - Jana - Claudius
Zum Mittagessen machte uns Beate Leberkäs, Salat, Semmeln
und dann ging es auch schon mit allen zum Brombachsee

Als sein Geburtstagsgeschenk lud Kalle alle zu Kaffee, Kuchen und Eis auf die MS Brombachsee

Lauserbande - Marcel, Jenny, Max und Andi
Selbst Andre und Martin kamen nach der Arbeit aus Nürnberg dazu

Wir entdeckten einen 29er auf dem See

schnell noch ein Gruppenfoto und dann kam er auch schon - der Trimaran MS Brombachsee
Viele von uns sehen ihn zum ersten Mal - war schon beeindruckend

An Bord wurde erst einmal alles untersucht

und erkundet - hier der Aufzug von Claudius

Trotz des wirklich schönen Wetters war jetzt unter der Woche noch nicht viel los auf dem Schiff
Max, Andi und Marcel entdeckten ihren Lieblingsplatz
Der Segelverein Frankonia trainierte auch über die Woche ^^
wie bei uns - mit Jollen und 29er ^^
Nur das Motorschlauchboot ist super - damit kann man klasse an die Jollen ranfahren
Hafen Ramsberg

Kalle klärte es mit der Küchentheke ab und verteilte Erkennungszettel - damit bekam man alles was man wollte beim Catering

Nach unseren Abfahrtshafen kam dann der Hafen Enderndorf als nächstes
Die YCAG-Jugendlichen durften vor zum Kapitän

Bereitwillig beantwortete er jede Frage und erzählte viel Interessantes vom Schiff

Derweilen gab es für die Großen schon mal Eiskaffee zur Einstimmung
und Eis
Segelhafen Enderndorf
Andre und Martin an der Theke

Kai und Jana

und dann gab es Kaffee und Kuchen im Restaurant

Toller Platz mit Blick auf Hafen Allmannsdorf

hier die große Staumauer - 1,8 Kilometer lang, 40 Meter hoch

und hier der Traum unserer großen YCAG-Jugendlichen

einen 49er

der große Bruder vom 29er - eine wirkliche Waffe

Hafen Pleinfeld

und dann waren die 1,5 Stunden Rundfahrt auch schon wieder vorbei und wir sind wieder in Ramsberg angekommen
und jetzt zurück zu unserem Altmühlsee

Beate hat uns für den Abend zum Grillen eingeladen

 

Claudius und Patrick

wollten nicht mehr segeln

und bauten ihre Topper

vom Vormittag ab

Felix und Andi konnten es aber nicht abwarten mit dem 29er raus zu gehen

Felix - Andi - Alex - YCAG-Vorstand Jochen Mayer
Jochen und YCAG-Jugendsprecher Philipp Rossow wollten den 29er mal segeln sehen
um es zu schonen wollen Felix und Andi mit dem Boot nicht vom Steg ablegen
Wasserwacht Max, Marcel und Andi warten auf Philipp
ein schöner beschaulicher Abend

im Nu ist der Gennaker oben

Die Bilder sprechen doch für sich - das macht Spaß

 

Die Kids würden sich einen bunten Gennaker wünschen - falls Jemand was dazu spenden, sponsern oder vermitteln kann bitte melden

 

Philipp ist beeindruckt
dann wurde kurz noch das Segel von Jana nachgetrimmt
Jana ist eine leidenschaftliche Topper-Seglerin und genießt das Segeln am Abend
im Nu kreuzten die Beiden durch den See

Am Steg wartete Stefan schon auf das Motorboot

 

Stefan geht in die Ausbildung im ersten Lehrjahr

und konnte deswegen nur Abends nach der Arbeit vorbei kommen

Und dann war es Zeit zusammen zu packen - das Essen wartete

Andre im Kurzurlaub ^^

Morgen geht es wieder in die Arbeit
Kalle beim aufdecken

Und dann bekam Beate endlich ihr Geschenk

von der YCAG-Jugend

 

ein Navigationsgerät fürs Auto

und dann war das Buffet eröffnet - alle hatten einen tollen Hunger

es schmeckte einfach klasse

Markus grillte die ganze Zeit und wurde dann zum Essen vom Kalle abgelöst

Andi hatte in der Woche ein Schüler-Betriebspraktikum

und kam nach der Arbeit Nachmittags immer zum See

Peter - Kalle - Stefan - Andrea - Karin - Beate

(Stefan hatte mit seiner Kamera die tollen Fotos des Tages gemacht - danke)

Wir blieben noch lange zusammen sitzen - ein toller Tag !

 

Weiter ging es dann am Donnerstag Mittwoch