Nachdem die "Traubenblüten-Regatta" am Breitenauer See vom 31.Mai 2008 so ein toller Erfolg war und soviel Spaß machte

drängten Andi Fiegl, Max Mewes und Felix Bader auch auf eine Teilnahme am "Schwaben-Pokal 2008"

an der Lechstaustufe 23 bei Königsbrunn.

Sie hatten auch Spaß daran gefunden neue Segelreviere und Vereine zu entdecken.

Jugendleiter Kalle Gun war das letzte Mal am 6./7.Juli 2002 mit Florian Schuster, Carlo Niklas, Jens Brils und Philipp Rossow dort

Philipp Rossow war dann am 26./27.Juni 2004 noch einmal beim Schwaben-Pokal an der Lechstaustufe

 

Anhänger packen und Abendessen am Altmühlsee - wir fuhren schon am Freitag, um 19.30 Uhr weg

Die zwei Stunden Fahrt bei herrlichsten Wetter war für Andi und Max kurzweilig

Der eine spielte Autorennen am Laptop, der andere Autorennen an der PSP

und Kalle auf der Straße
 

Wir sind um 21.30 Uhr angekommen. Lisa und Flo haben uns schon erwartet. Nachdem wir das Zelt aufgestellt haben

sind wir mit den Beiden noch auf die Kirchweih nach Königsbrunn - Die Kirchweih heißt bei dort "Gautsch"

Frühstück am Samstag Morgen auf dem Vereinsgelände des "Königsbrunner Segelclubs e.V." (KSC)

der so genannten Ranch

Max - Andi - Stefani - Helmuth

Um 12 Uhr war dann Steuermannsbesprechung an der Lechstaustufe 23

Nachdem die Ranch etwa 5 km von der Lechstaustufe entfernt ist hat sich der KSC dort ein Zelt aufgebaut

Felix Bader ist mit seinem Vater Erich am Samstag direkt angereist

Begrüßung durch den ersten Vorsitzenden des KSC, Erwin Schneider und der Regattaleitung

Für 13 Uhr wurde der erste Start geplant

Slipanlage - Unsere "Königsbrunner Freunde" Benjamin und Manfredi halfen uns

Sie nahmen an unserer YCAG-Pfingstsegelwoche 2008 teil

Felix und Erich Bader
Los geht's
Im Hintergrund der Schwimmbagger mit dem der mitgeschwemmte Kies vor der Staumauer gezogen wird
Nachdem alle am Wasser waren bauten Benni und Manni ihren 420er auf und gingen auch aufs Wasser
Hier ein paar Fotos vom Ufer aus

Um 17 Uhr war dann der dritte Lauf zu Ende

Felix wollte endlich baden

Und nachdem es erst um 19.30 Uhr Abendessen auf der Ranch geben sollte

war noch genügend Zeit zum baden

Max, Andi und Felix probierten was neues aus - in den Hohlraum unter dem umgedrehten Topper-Rumpf zu tauchen
Um 19.30 Uhr waren wir dann im Festzelt auf der Ranch - der KSC feiert damit auch gleich immer sein Sommerfest
Und der Vorstand nutzt den feierlichen Rahmen um Ehrungen zu überreichen
Es nutzten noch mehr diesen tollen Abend
und es wurde lang gefeiert
umso schwerer viel am Sonntag Morgen um 8.30 Uhr das aufstehen - hier Manni, Andi und Max
Die Regattateilnehmer zelteten auf den Landliegeplätzen der Ranch
Foto in die andere Richtung - im Hintergrund das Vereinsheim und das Festzelt
Sonntag Morgen dann Früstück vorm Vereinsheim
Felix und Kalle beim Kaffee kochen
Die Beiden toasteten sich Waffeln und dazu gab's Apfelmus
und dann ging das warten auf Wind auf der Lechstaustufe weiter
die Einen nutzten es zum klönen und planen der nächsten Aktionen
die Anderen zum abkühlen

Nachdem bis 12 Uhr kein Wind kam wurde die Regatta beendet

Wir räumten die Boote auf den Hänger und trafen uns wieder auf der Ranch wo es noch ein Essen für uns gab

Um 14 Uhr gab es dann die Siegerehrung

durch die zweite Vorsitzende des KSC, Barbara Güdemann und der Regattaleitung

der 12 jährige Felix Bader vom YCAG bekam noch einen tollen Ehrenpreis als jüngster Teilnehmer
Andi Fiegl vom YCAG
Florian Schuster vom YCAG
Holger Heimbrodt von der NTKD
Harald Roth vom YCAG

unser Max Mewes kam leider auf den "undankbaren pokallosen 4.Platz" -

er war zwar punktgleich mit dem dritten Platz, aber in der letzten Wettfahrt eben schlechter gewesen

auf den 3.Platz, Stefan Laufer

Udo Wendler vom YCAG kam auf den 2.Platz

und Lennart van Wanum vom OSC kam auf den 1.Platz

Er bekam noch den "Schwaben-Wanderpokal" den Andi Jung's Firma stiftete

Gruppenfoto

Das Foto hat schon Tradition - genau wie im Juli 2002 mit Florian Schuster, Carlo Niklas, Jens Brils und Philipp Rossow
Die Heimfahrt ging dann genauso schnell - erst mit Video "im Legend", dann mit Autorennen

Um 17 Uhr waren wir dann wieder am Altmühlsee.

Es war ein wirklich schönes Wochenende wieder. Der KSC hat sich wirklich Mühe gegeben und uns sehr verwöhnt. Für die 15 Euro Startgebühr erhielten wir reichlich zu Essen und Trinken am Samstag und Sonntag. Am Samstag Nacht gab es noch Apfelküchle und Vanilleeis was den Kindern toll schmeckte und am Sonntag das Mittagessen. Vielen Dank, es war sehr schön bei Euch und wir kommen nächstes Jahr sehr gerne wieder !

Nach dem Breitenauer See und der Lechstaustufe 23 würden Max, Andi und Felix noch gerne am 2./3.August zum "Allgäu-Cup" an den Forggensee fahren, aber da an dem Wochenende unsere Sommersegelwoche am Altmühlsee beginnt wird sich das wohl nicht machen lassen !?