Freitag, 9.Mai 2014 - Nachmittags

Angelockt von dem tollen Wetter mit gut Wind
und weil es noch einiges im YCAG zum erledigen galt
verlegten Michi und Kalle die "Kabatime" zum Kaffee Herzog nach Muhr

und dorten stand das Handy nicht still.
Nils, Andi, und und und: "Kann man rauskommen und wer ist alles draußen ?" ^^
Das Holzschiff haben wir aus einer "Mülltonne" gerettet und
Holzbootliebhaber Felix zum restaurieren mitgebracht und geschenkt
und dann nichts wie ab zum See
Dort nutzten unsere Sportbootführerscheinlehrer Markus und Helmut noch ihre Freizeit auf der Aquila
und Andi baute mit Freundin Hannah sich den 29er auf
Bei dem tollen Wind waren überwiegend nur die Kiter draußen - und die verwegenen YCAG'er
Nils ging mit dem Laser raus
Um 18 Uhr ging dann die erste Theoriestunde zum Sportbootführerschein Binnen unter Segel und Motor
im YCAG los. Lehrer waren Markus und Helmut.
Da Beide am nächsten Freitag verhindert sind wird der Unterricht dann von Andi abgehalten

 

Für alle anderen leidenschaftlichen Segler

war dann der Freitag Nachmittag/Abend

doch zu kurzfristig - für Diejenigen

haben wir dann am Samstag morgen

ein Lasertraining angesetzt.


Seit die Kids Ostern das erste mal vom Topper

auf Laser umgestiegen sind, sind sie im Laserfieber.

 

Der Wind war aber grenzwertig für sie

- auf dem Laser Standard - gemeldet.

Felix hätte zur Not noch ein Radialsegel gehabt

 

 

Samstag, 10.Mai 2014 - Mittags

Es hatte dann doch einige Zeit gedauert bis wir morgens alle angereist sind,
bis wir die Laser aus dem Winterlager holten und besonders bis wir sie zusammen bauten
und dann war es allerdings so weit. Aufhalten konnte uns mittlerweile bloß noch unser großer Hunger
Fabian  -  Kalle  -  Nico  -  Bastian  -  Felix

Fabi's Mama Marika begleitete das Geschehen am Wasser

Ganz optimal war es nicht - mal war es weniger Wind,
dann kamen wieder fetzen Böen rein - und dazu drehte der Wind dann auch noch immer
Aber das alles machte ihnen trotzdem einen Riesenspaß
Wir gingen mit der Mode - ein Selfie ^^
Fabi
Felix
Nico
Wir segelten von Muhr nach Schlungenhof
vor der Hafeneinfahrt neu starten zum Hafen Wald
und dorten neu starten zurück nach Muhr
wobei jeweils alle immer den Ersten jagen sollten
in Muhr angekommen begann die zweite Runde
Vorm Hafen Muhr übte Markus mit den ersten Lehrgangsteilnehmer schon das segeln auf der Conger
und während die 4 weiter Richtung Schlungenhof segelten
holten wir schnell Sonja und Lars - die Eltern von Nico ab
Heimreise nach Muhr
Das Wetter machte Kalle ein wenig Sorgen - gegen Abend wurden starke Winde gemeldet

Unser Youngster konnte langsam nicht mehr

es kamen langsam immer stärkere Böen rein
Feierabend für den Jüngsten - Nico
Die anderen durften noch ein bisschen in Hafennähe segeln
und dann wurde es ziemlich schnell immer dunkler
Kalle ließ sie bis es nicht mehr geht segeln
und den 13jährigen Fabi hat's dann erwischt
Wir waren zwar mit dem Motorboot daneben, aber ..
mußten nicht helfen

Fabi schaffte es ganz alleine den Laser wieder aufzurichten und in den Hafen zurück zu segeln - toll
was natürlich doppeltschön ist wenn die eigene Mutter
 - Fabi's Mutter am Motorboot daneben ist und diese ganzen Fotos davon schoß

Dann kamen immer mehr 5er Böen
 - alle mußten raus !

 

Da sind sie doch noch ein bisschen zu leicht für den Laser,

da wäre jetzt der Topper wieder ihr Boot ^^
 

Aber es langte auch - alle waren dermaßen happy und aufgedreht ^^
"Mit der Gesamtsituation zufrieden" ^^
Nico, Lars und Markus brachten derweilen die Rumpl wieder sicher in ihrer Box unter
und dann fing es zum regnen an und wir verzogen uns zu der "Kabatime" unters Vordach

War doch ein toller Tag. Um 18.30 Uhr gingen wir alle wieder heim

Mit viel Liebe und bisschen basteln hätten wir vielleicht noch zwei weitere YCAG-Laser aufbauen können.
Das nächste Laser-Training ist schon gewünscht.
Wer da dabei sein will einfach mal melden.