Samstag, 27.Oktober 2012, nachmittags
Nach dem alle Erwachsenen gegangen sind chillten sich die Jugendlichen
im stark beheizten Fernsehraum erst einmal wieder warm

und dann ging es

um 17 Uhr ins Freizeitbad "Juramare" nach Gunzenhausen
Um alle 17 Teilnehmer ins Bad zu bringen fuhren Andi und Chrissi abwechselnd einige Male mit dem A4 ^^
In dem Alter fährt man noch gerne Auto ^^
Andreas  -  unser Fotograf Anton  -  Michi
Mit Michi gab es einige "Diskussionen" über Autorität ^^

ok, lassen wir das mit dem "diskutieren" ^^

Wie stark heute 15jährige schon sind ? ^^

Genau, springen war noch angesagt

und dann natürlich das warme Außenbecken

Na klar, und das gegenseitige Unterwasserfotografieren mit unserer Kamera
Dann natürlich das raufen im Wasser
Kopfstand unter Wasser
und dazwischen immer wieder die Wasserschlacht ^^
und aufwärmen im Jakuzzi

Wasserball

und unsere Chillarea 
Anton  -  Niki  -  Jonathan
Die beiden Gruppenleiter Andi und Philipp
Philipp E., Kai und Chrissi waren derweilen in der Saunalandschaft

um 21 Uhr kamen wir dann alle wieder im YCAG zusammen
Auch hierzu fuhren Andi und Chrissi wieder ein paar mal ^^

Nachdem noch so viele Semmeln und Baguette vom Mittagessen übrig waren

machten Andi, Chrissi und Philipp mit den Jugendlichen Pizzasemmeln und Salat
Auch die schmeckten bis zum platzen gut
und danach wurde wieder geklönt
und weil es schon am Vorabend so ein toller Erfolg war mußte natürlich auch den Mädels
die Feuerzangenbowle gezeigt werden
statt Gurkenhobel diente jetzt ein "Hering-Grill-Halter" - eine Fischzange - als Auflage des Zuckerhutes
Segler können improvisieren

Weihnachtlich - da wird's einem warm ums Herz

und dann wurde aber auch schon wieder im Internet gesurft
und lang geklönt
Kalle ging dann wieder ins Bett - die J6uuml;ngeren kamen später nach
und die großen Jugendlichen ging sehr viel später ins Bett ^^
Aber die Arbeit war gemacht und am Sonntag war ausschlafen angesagt

 

Sonntag, 28.Oktober 2012, morgens um 10 Uhr

Trotz "Ausschlaferlaubnis" liefen um 10 Uhr schon wieder die ersten umher
Philipp holte "begleitend" mit Kalle Semmeln vom Bäcker
Erst in einem Monat darf er alleine fahren - wird er 18

Andi und Chrissi machten derweilen ein leckeres Frühstück

Eier mit Speck

Noch ein wenig verschlafen ^^
und dann wurde sehr sehr lang gefrühstückt

 

und danach wurden die letzten Arbeiten im YCAG gemacht
Dachboden aufräumen unter Leitung von Kai

Die Jugendlichen feierten 2011/2012 auch Silvester im YCAG
den kleinen Dachboden ließen wir noch ein bisschen
Niki und Jonathan sortierten die Getränke und Leergut aus
Kalle räumte noch in der Küche rum

Chrissi und Andi holten noch die Motorbootbatterie und die 3 Batterien aus dem H-Boot raus

 

und dann fuhren Chrissi, Andi und die Jugendlichen mit dem A4 zum Drachen-Fest
und der Rest der Bande kuschelte sich vorm DVD-Player bei Men in Black 3 zusammen

Zum Mittagessen kamen dann wieder alle zusammen - Spagetti Bolognese mit Salat
Michi und Hannes kamen zu Besuch
Dem armen Michi wurden am Freitag - also vor 2 Tagen - gleich alle 4 Weisheitszähne gezogen
Sonst hätte er beim Arbeitsdienst schon mitgemacht
So dann wurde aufgeräumt und alles Gepäck im Auto verstaut
und dann kamen immer mehr Eltern um ihre Kids abzuholen
oder wurden von Andi und Chrissi zum Bahnhof gebracht

 

und während im YCAG die Vorstandschaft zu einer Herbstsitzung zusammen kam

- hier ging es um die Veranstaltungstermine für den Winter 2012/2013 -

Geschäftsstellenleiterin Petra Karmann  -  Kassier Susanne und Walter Fragner  -  Jugendleiter Kalle Gun  - 
2.Vorstand, Peter Karmann  -  1.Vorstand, Jochen Mayer  -  Ausbildungsleiter Dieter Blank
und der 3.Vorstand und Regattaleiter Andre Buchert waren anwesend.
Gefehlt haben Schriftführer Martin Ruttmann und Beisitzer Jens Brils aus Zeitgründen

währenddessen schauten Jonathan, Willy,
Mick, Niki,
Colin, Lina und Michi noch den Film "Madagascar 3" im Kino in Gunzenhausen
Dann war aber auch für die das Herbstwochenende 2012 vorbei
 

Das waren die YCAG-Jugendveranstaltung in der Saison 2012 am Altmühlsee.

Unser Vereinsheim ist nun winterfest. Florian Schuster will noch das Wasser abdrehen.


Als nächstes will sich die Jugend im Freizeitbad "Aquella" in Ansbach treffen.

Hier die Einladung dazu