Zur traditionellen Gutmann-Fäßlasregatta des YCAG konnte der erste Vorsitzende des YCAG, Jochen Mayer

und Regattaleiter Andi Fiegl 8 Toppersegler und 17 Finnsegler begrüßen.

 

Zum Anfang der Woche meldeten die Wetterberichte noch saukalt, Regen und dafür aber wenigstens Wind.

Diese Wettervorhersage schreckte aber schon so manche Kinder, Jugendliche und Eltern zum neuen Schuljahresbeginn ab.

 

Im Laufe der Woche besserte sich dann aber die Wettervorhersage, sie meldete wieder wärmer und weniger Regen

- allerdings auch mit immer weniger Wind   und so konnten Samstag und Sonntag leider kein einziger Lauf gesegelt werden.

 

Hier Fotos vom Samstag, 16.09.2017

 

Unser langjähriger Regattaleiter Martin Gehringer

half Regattaleiter Andi Fiegl auf dem Bojenleger

Regattaleiter Andi Fiegl kam erst kurz davor von einem 5wöchigen Segeltörn mit verschiedenen Crews aus Kroatien zurück

Hier bei Überprüfen der Ausrüstung unseres Startbootes Rumpl

Und dann begrüßten YCAG-Vorstand Jochen Mayer und Regattaleiter Andi Fiegl 

um 12 Uhr die Teilnehmer

 

 

Andi bei der Steuermannsbesprechung

Unsere Jugendvertreter auf dem Topper - Iris und Noah

lernten sich in unzähligen YCAG-Segelwochen kennen

Um 13.30 Uhr trafen sich die Teilnehmer auf dem Wasser

Aber die wenigen Böen die auch noch um 90 Grad drehten ließen keine faire Regattabahn zu

Regattaleiter Andi mit seinem Team Hannah und Michi

Auf dem Bojenleger warteten Martin und Kalle

Traurig

Ein Lächeln gerade mal für die Kamera

danach folgte ein warten auf den Wind

Immer Einsatzbereit

Unsere fleißigen Helferinnen Sabine, Herta, Sonja und Beate zog es auch mal an's Wasser

Traurig - was will man da groß machen.

Viele reisten extra von sehr weit deswegen her und wir Alle nahmen uns dafür Zeit und bereiteten die Regatta vor

 

Kabatime am Steg

Sonja, Beate, Sheila und Babe warteten auf dem Seepferdchen auf Wind

 

Die Finnsegler vertrieben sich mit Klönen

am YCAG die Zeit

So war es den ganzen Tag am Altmühlsee

Um 18 Uhr gab es dann Abendessen

Es gab "Rollbraten mit Klößen" und "Fränkische Bratwürste mit Kraut" zur Auswahl

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sonja - Herta - Beate

Nico - Max - Noah - Iris

 

und nach dem Essen wurde im Vereinsheim gemütlich zusammen gesessen

Willy und Stephanie spielten dazu Gitarre

Beate, Sonja, Kalle und die Jugendlichen nutzten die freie Zeit

und besuchten die Gunzenhausener Kirchweih auf "eine Runde" ^^

Kalle mit seiner Höhenangst brachten sie da nicht rein ^^

dafür mehr in den Autoscooter ^^

Johny

Nico

Chris

Max

 

Dann ging es wieder zurück in den YCAG und da wurde noch lang, sehr lang zusammen gesessen ^^

Andi führte an dem Wochenende wieder das Kartenspiel Schafkopf ein

 

"Mit der Gesamtsituation zufrieden" ^^

 

Sonntag, 17.09.2017 - morgens

Um 8 Uhr war Wecken, dann Frühstück und dann wäre eigentlich um 10 Uhr Startbereitschaft

Ja, bereit waren wir Alle

bis auf den Wind

Schafkopf spielen

spazieren gehen

und warten

Andi und sein Sonntagsteam

Hannah  -  Michi  -  Andi  -  Chris  -  Johny

Um 13 Uhr schoß dann Andi die Regatta ab

und um 13.30 Uhr trafen sich die Teilnehmer

zur Verabschiedung

 

Leider konnten wir keine Pokale vergeben

Andi und Jochen bedankten sich bei allen Helfern

und bei den Teilnehmer für das kommen

Andi und Jochen baten die Teilnehmer nach steigender Zahl der Segelnummern nach vorne

Die Teilnehmer konnten sich zwischen Schnapsgläsern, Kaffeetassen, Handtüchern und Kulturbeutel

als Erinnerung was aussuchen

Was auch schön war, das von den Teilnehmern kein einziges schlechtes Wort gegen die Regattaleitung kam

im Gegenteil - Ihr professionelles Verhalten wurde gelobt -

was nicht geht geht halt nicht

Erst kamen die Finnsegler dran - dann die Toppersegler

Dann blieb es an Jochen noch ein paar abschließende Worte zu sagen und Allen eine Gute Heimfahrt zu wünschen