Samstag, 27.Mai 2017 - morgens

Um 7 Uhr war Wecken und um 7.30 Uhr gab es das gemeinsame Frühstück - um 8.15 Uhr Theorie

Unser Koch Alex zauberte uns wieder ein tolles Frühstück  -  und heute als Besonderheit Pfannkuchen  -  oberlecker
Morgenmuffel treffen auf Frühstücksclown's ^^
und dazu der Ausblick
 

und nachdem der Wetterbericht für Morgens noch Wind meldete

ging es nach kurzer Absprache gleich auf's Wasser

Den Korsar wollte Kalle gar nicht mehr hergeben.

Der fuhr bei allen Regatten immer vorne weg ^^

Wenn mal der Start nicht ganz klappte rollte man einfach das Feld von hinten wieder auf ^^

wobei Andi mit seiner Regattauhr

perfekte sekundengenaue Starts

hinlegte

Um 12.30 Uhr war Mittagspause - es gab Schinkennudeln und Salat
und dann ging es auch gleich mit Theorie weiter
Kabatime mit Praxis am 420er

Wie trimmen 420er-Kadersegler

das Boot

und weiter mit Theorie
Kalle hatte sich zu seiner "langweiligen" Lehrprobe "Die richtige Schwimmweste"
im Schatten einen Stuhlkreis gestellt und eine Runde Eis spendiert ^^

und dann ging es los.

Den Begriff "Schwimmweste" gibt es gar nicht mehr.

Jetzt unterscheidet man nach SOLAS

zwischen Rettungswesten und Schwimmhilfen

Dazu hatte er in seinen "Wunderseesack" genug Beispiele und Muster
 
und kam dann zu den halbautomatischen und automatischen Rettungswesten
wobei er zum Abschluß noch eine auslöste ^^

Da es mit dem Abendessen noch etwas dauerte

machte wir bis 20 Uhr durch

 

Beate nutzte dann den Tagesschluß

um ihre Lehrprobe für den nächsten Tag

vorzubereiten

Unser Koch wollte uns mit Holzofenpizza überraschen

aber dann war der Ofen erst einmal zu heiß dazu

aber wir hatten ja angenehme Zeit zum Warten

Schließlich wurden Alle satt

von der leckeren Pizza.

 

Die Jugendlichen wollten dann zum "Seefest"

nach Enderndorf  -  kamen dann aber wieder

geschlossen zurück weil Ihnen

"28 Eintritt für Peter Wackel"

zu viel waren ^^

Dann lieber gemeinsam Spielen im Schulungsraum
 

Sonntag, 28.Mai 2017 - morgens

7 Uhr Wecken

7.30 Uhr Frühstück

8.15 Uhr Theorie

und heute gab es Spiegelei mit Speck  - Oberlecker

und jeder konnte soviel Essen wie er wollte - Alex brachte immer Nachschub

aber pünktlich um 8.15 Uhr begann die Theorie

und dann war Beate mit Ihrer Lehrprobe "Ich plane einen Ausflug" dran.

Dazu hatte Sie sich was besonderes ausgedacht

Sie beschrieb von der Idee bis zur Umsetzung Ihren Familiensegeltörn 2014 mit Ihr als Skipperin
An was man denken muß, was zu beachten ist, wie sehen die Verträge, Charterpapiere, Versicherungen aus
und zeigte zum Abschluß noch als Ergebnis Ihrer Planung - viele tolle Törnfotos und Erinnerungen
und weiter mit Theorie

 

und dann gab es bereits um 11.30 Uhr Mittagessen

 

Braten mit Klößen und Salat

aus dem Holzofengrill der Frankonia

und dann schauten wir das wir auf's Wasser kamen.

Wir wollten den knappen Wind noch ausnutzen

Trainerabsprache -  was machen wir, übung, Ziel

und los geht's

Eine Klassenkameradin wollte mal 29er segeln und Andi bot sich als Lehrer an

Das ist der 29er vom "Roth'er Verein"

und Mirko wollte mal Korsar segeln

Wir machten Übungen wie 6 Minuten - 4 Minuten - 2 Minuten - Start - heißt 2 "Probestarts" und beim Dritten geht's los

oder "Trichter segeln" wobei die zwei Motorboote immer enger fuhren und das Bootefeld dazwischen kreuzen mußte

Wir wurden auch mal Alle ins neue Windfeld geschleppt ^^
und dann ging es weiter

Beate kannte als Einzige von uns den Korsar

Sie hatte lange Jahre einen eigenen

Wie viel hundert Starts wir in den 8 Trainingstagen wohl gemacht hatten ? ^^
unter dem wachsamen Auge der Trainer ^^

und dann war 15.30 Uhr und wir gingen vom Wasser.

Diese mörderische Hitze machte uns fertig

Nachdem wir gemeinsam die Trainermotorboote verpackten räumten wir unsere Segelboote auf die Hänger
Eine tolle gemeinsame Zeit

Abschlußbesprechung

Es waren einfach nur 10 wunderschöne gemeinsame Tage mit wunderbaren Menschen, neuen Kontakten

auf dem Weg zum "Trainer Breitensport C Segeln".

Andi meinte mal das es hier "wie Segelwoche" ist - nur das wir diesmal die Teilnehmer sind,

wir uns um nichts kümmern müssen, nur genießen können - und so war es auch ^^

 

Vielen Dank an unsere Trainer Kerstin, Uli und Michael  -  und an Koch Alex ^^

 

 

weiter ging es dann mit der Prüfung zum "Trainer C Breitensport Segeln"   am 24.06.2017