Heuer schon zum zehnten Mal kamen zu unserer traditionellen Bratwurstregatta auch Conger-Segler.

Damit traten neben 15 Topper-Seglern noch die Conger mit 10 Booten an.

Am Samstag konnten drei Läufe, am Sonntag ein Lauf gesegelt werden.

 

Vom Vorfeld hier ein Zeitungsartikel aus dem "Altmühlboten" (AB) vom 22.April 2015

und ein Zeitungsartikel aus der "Fränkischen Landeszeitung" (FLZ) vom 24.April 2015

und nach der Regatta ein Zeitungsartikel aus dem "Altmühlboten" (AB) vom 5.Mai 2015

und ein Zeitungsartikel aus der "Fränkischen Landeszeitung" (FLZ) vom 5.Mai 2015

 

 

Hier das Endergebnis der Topper Hier das Endergebnis der Conger

 

Samstag, 25.April 2015 - morgens

Am Samstag morgen war großes Anreisen

Noah und Marvin, unser jüngster Teilnehmer
Regattaleiterpraktikant Andi Fiegl, Regattaleiter Martin Ruttmann und der 1.Vorsitzende des YCAG, Jochen Mayer
Um 12 Uhr war dann die Begrüßung der Teilnehmer durch den Vorstand des YCAG, Jochen Mayer
und die Steuermannsbesprechung durch Regattaleiter Martin Ruttmann
Neben Regattaleiter Martin Ruttmann gingen auch Andi Fiegl und Max Mayer mit auf's Startboot
Die Beiden hatte auch die Prüfung zum "Regattaleiter des DSV"
bestanden und wollten noch Erfahrungen sammeln
Unsere Vertreter auf der Conger - Maxi Reiter und Nils Haack  mit Regattaleiterpraktikant Max Mayer
Der jüngste Teilnehmer und einer unser Vertreter von der YCAG-Jugend - Marvin

bei seiner ersten großen Regatta

Stephanie und der 1.Vorsitzende der Topper-Klassengemeinschaft, Andi Jung
gehen da schon ganz lockerer ran
Auf geht's zur Startlinie
um 13.15 Uhr starteten die Conger, und um 13.20 Uhr dann die Topper zu ihren ersten Lauf
Mirko Blümel und Jochen Mayer waren auf dem Bojenleger und Sicherungsboot
Regattaleiter Martin Ruttmann
Um 14.43 Uhr starteten die Conger
und um 14.48 Uhr die Topper zu ihren zweiten Lauf

Um 15.55 Uhr starteten die Conger
und um 16.00 Uhr die Topper zu ihren dritten Lauf

unser Philipp Rossow und Tom Wilke

Unsere Maxi Reiter und Nils Haack auf Conger

Der mit 73 Jahren bestimmt älteste Teilnehmer und spätere auf den 2.Platz kommende - unser Willy Wendler
Selfie von Maxi und Nils

Um 16.40 Uhr war dann die Regatta für den Samstag endlich zu Ende

Noah kenterte bei einem Vorwindkurs
Die Congerregatta ist auch ein bisschen eine Materialschlacht
und da hatten Maxi und Nils mit unserer alten Clubconger schon einen Nachteil
Johny kam erst knapp zum zweiten Lauf

Er hatte morgens noch ein Ehrenamt bei der

Wasserwacht im Schwimmunterricht

für Jüngere zu erfüllen

Eingabe der Tagesregattaergebnisse - Wolli und Beate
Philipp Rossow  -  Andi Fiegl  -  Max Mayer

und dann freuten sich um 18 Uhr alle auf's Abendessen
Es gab "Fränkische Bratwürste mit Kraut" und "Schnitzel mit Kartoffelsalat" und gemischten Salat zur Auswahl

Willy  -  Holger
Unsere fleißigen Helferinnen Beate, Gisi und Inge
Noah  -  Felix  -  Johny
Andi - Maxi - Nils fehlte noch - Max - Andi
Und dann baute sich die Topperband Andi, Elmar und Willy im YCAG-Vereinsheim auf
und spielten bis nach Mitternacht durch

 

 

Marvin, Johannes, Matthias und Kalle

sind mal für 2 Stunden

ins "Movieworld-Kino" nach Gunzenhausen gegangen

- in den Film "Fast and Furious 7"

 

 

 

und unsere Youngster brauchten um Mitternacht

 eine kleine Stärkung in einem

Feinschmeckerrestaurant in Gunzenhausen

 

Noah  -  Felix  -  Patrick

 

Sonntag, 26.April 2015 - morgens

Frühstück um 9 Uhr - um 10 Uhr war Startbereitschaft am Wasser
Maxi und Nils konnten es gar nicht mehr abwarten

Patrick und Felix waren diesmal auf dem Bojenleger

Die Regattaleitung Max, Andi und Martin
und unsere Bojenleger Felix, Patrick und Jochen

Noah

Unsere Vertreter vom YCAG  -  Willy, Harald und Johny
Kalle, Johannes und Matthias bereiteten derweilen die Preise vor.
Bei unserer traditionellen "Bratwurstregatta" gibt es 8 geräucherte fränkische Bratwürste jeweils für die Ersten
6 Stück für die Zweiten, 4 Stück für die Dritten und jeweils ein paar für die restlichen Teilnehmer
Um 10.10 Uhr starteten die Conger
und um 10.15 Uhr die Topper  zu ihrem 4.Lauf.
Um 11.18 Uhr war dann die Regatta zu Ende.
Allgemeines Boote aufräumen und herrichten unserer YCAG-Terrasse
Johannes und Matthias richteten die Bestuhlung für's Essen und die spätere Siegerehrung her
unser jüngster Teilnehmer - Marvin
Um 13 Uhr war dann die Siegerehrung durch Regattaleiter Martin Ruttmann und YCAG-Vorstand Jochen Mayer

Jochen bedankte sich bei allen Helfern in Küche und auf dem Wasser
und bei den Teilnehmern für's kommen und der sportlich fairen Regatta

Begonnen wurde dann mit der Siegerehrung der Topper
Auf dem bemerkenswerten 13.Platz von 15 Teilnehmern kam bei seiner ersten großen Regatta unser Marvin
Auf den 10.Platz unser Johny der wegen einem Ehrenamt erst am Samstag zum 2.Lauf kam
Noah kam auf den 7.Platz
Unser Harald Roth kam auf den 5.Platz
Auf den 3.Platz kam Andi Jung, er ist auch der Klassenvorsitzende der deutschen Topper-Klassenvereinigung
Auf den 2.Platz kam Willy Wendler vom YCAG, bestimmt auch der älteste Teilnehmer
Der Sieger bei den Topper wurde Udo Wendler vom YCAG

dann kamen wir zur Siegerehrung bei den Conger

Trotz der wohl ältesten Conger bei der Regatta
kamen sie mit viel Spaß bei der Sache
auf einen 10., einen 8. und einen 6.Platz und wurden im Endergebnis 10.
Unsere zweite gemeldete weiße Conger vom YCAG mit Helmut und Markus
konnten aus gesundheitlichen Gründen dann doch nicht antreten.

Mit unserem Youngster

und YCAG-Kassier Philipp Rossow

als "ganz ganz kurzfristigen Aushilfsvorschoter"

kamen Tom Wilke und er als Team

auf den 7.Platz.

 

Ein 8., ein 5. und ein 4.Platz am Samstag

versprachen viel, leider hatte Philipp am Sonntag

keine Zeit mehr

Tom Wilke bei der Siegerehrung zum 7.Platz
Der 3.Platz bei den Conger
Noah - Matthias - Felix - Patrick - Johannes
Der 2.Platz bei den Conger
Die Sieger bei den Conger
Gemeinsames Siegerfoto

Vom Vorfeld hier ein Zeitungsartikel aus dem "Altmühlboten" (AB) vom 22.April 2015

und ein Zeitungsartikel aus der "Fränkischen Landeszeitung" (FLZ) vom 24.April 2015

und nach der Regatta ein Zeitungsartikel aus dem "Altmühlboten" (AB) vom 5.Mai 2015

und ein Zeitungsartikel aus der "Fränkischen Landeszeitung" (FLZ) vom 5.Mai 2015

Hier das Endergebnis der Topper Hier das Endergebnis der Conger
Danach war Verabschiedung. YCAG-Vorstand gratulierte noch mal "seinem Jüngsten" Marvin und bedankte sich
Coole Gefährte mit coolen Fahrern die aber noch viele hundert Kilometer wieder heimfahren mußten
und danach gab es erst einmal Startverschiebung wegen Windstille