Heuer schon zum neunten Mal kamen zu unserer traditionellen Bratwurstregatta auch Conger-Segler.

Damit traten neben 10 Topper-Seglern noch die Conger mit 15 Booten an.

Am Samstag konnten drei Läufe bei sehr viel Wind gefahren werden,

am Sonntag leider wegen Flaute keinen mehr.

 

Vom Vorfeld hier ein Zeitungsartikel aus der "Fränkischen Landeszeitung" (FLZ) vom 18.April 2013

und ein Zeitungsartikel aus dem "Altmühlboten" (AB) vom 19.April 2013

 

und dann mit dem Ergebnis der Regatta ein Zeitungsartikel aus dem "Altmühlboten" (AB) vom 23.April 2013

ein Zeitungsartikel aus der "Fränkischen Landeszeitung" (FLZ) vom 24.April 2013

 

Hier das Endergebnis der Topper Hier das Endergebnis der Conger

Samstag, 4.Mai 2013 - morgens

Morgens um 10 Uhr traf man sich zum gemeinsamen Frühstück
Einige sind bereits am Freitag angereist

Andi und Chrissi wollten bei der Congerregatta mitfahren und suchten sich dazu unsere rote Conger aus
Unsere Jugendvertreter bei den Toppern - Joni - Noah - Patrick
Willy
Die Regattaleitung um Regattaleiter Andre hatte noch ein bisschen Ruhepause - die Vorarbeiten waren gemacht
Markus - Max - Max

Im Haus schaffte Inge und Hüttenwirt Uwe Ordnung und bedienten die Gäste

Gameboys und Girl im warmen Vereinsheim - draußen war es schon sehr unangenehm

Die Anmeldungen zur Regatta nahm Beate im Regattabüro entgegen

Philipp - YCAG-Vorstand Jochen - Chrissi - Andi - Lena - Lou - Nils

Jochen mit unserem Jugendausbilder Markus
Und dann begann um 12 Uhr die Steuermannsbesprechung mit der Begrüßung der Teilnehmer und Gäste
durch den ersten Vorstand des YCAG, Jochen Mayer
und dem Regattaleiter des YCAG und 3.Vorstand, Andre Buchert
und dann war noch eine kleine Pause
bis es dann um 12.45 Uhr aufs Wasser ging
Es war richtig unangenehmes Wetter - nasskalt und Böen bis Windstärke 6
Einige traten dann erst gar nicht zum ersten Lauf mit an

Nils und Maxi nahmen mit der weißen Conger

an der Regatta teil

Max - Markus - Max - Fotograf Christian

 

 

Selbst auf den Motorbooten und Bojenleger

war es unangenehm kalt

und nicht einladend für Zuschauer

Alessandra und Markus - Markus hätte schon Lust mitzusegeln ^^
 

Unser jüngster Vertreter Jonathan

und wohl unser ältester Vertreter bei der Regatta - Willy

Helmut

Patrick
Paul strahlte bis zu die Ohren - er kam vom Kauf eines neuen Motorrades aus Nürnberg zurück ^^
Die einen waren jetzt auf dem Wasser und die anderen machten Urlaubspläne
mit selber gebackenen leckeren Küchle von Lena
 

Unser YCAG-Wandkalender überlebte die Ostersegelwoche nicht unbeschadet
und deshalb klebte uns Inge einen neuen zusammen

Was geschah derweilen auf dem Wasser
Die Sturmwarnung blinkte schon den ganzen Tag
und dann immer wieder diese fiesen Böen
Iris, Martin und Andre auf dem Startboot

Chrissi und Andi

Maxi und Nils - auch auf dem Boot war trotz des ekeligen Wetters eine tolle Stimmung

Die Topper noch in Ruheposition
denn zuerst starteten die Conger

und 5 Minuten später starteten dann die Topper

Noah
Joni
Elmar

Noah

Vielen Dank an Christian

mit der tollen Kamera

für die vielen schönen Fotos

Patrick gewinnt den Bojenkampf mit Elmar

und dann warf eine Böe Jonathan um
Joni war nicht nur der jüngste Teilnehmer sondern auch der Leichteste

Das aufstellen war beim ersten mal kein Problem

Chrissi und Andi
auch nicht beim zweiten und dritten mal

aber irgendwann später kam zur Erschöpfung auch die Nässe und Kälte
und Joni wurde von der Regattaleitung rausgeschickt

und auch bei den Conger mit den Erwachsenen gab es einige spektakuläre Kenterungen
verhakt in der Boje ^^
Harald vom YCAG - konnte aus Termingründen erst zum zweiten Lauf mit antreten

Zweite Start der Topper

Maxi und Nils

Holger

Gegen Abend und drittem Lauf wurde der Wind auch ruhiger

Die zwei YCAG-Conger

Derweilen wurde sich im YCAG-Vereinsheim aufgewärmt und geklönt
und gegen 17 Uhr war dann langsam Schluss und die Regattateilnehmer kamen an Land
Patrick
Markus - Max - Max
Philipp und Paul halfen tüchtig mit
Andi und Chrissi waren bisschen traurig
alles lief toll, die Starts, alles - nur in ihre Conger war undicht und mit etwa 50 Liter Wasser fielen sie am Schluss
bei den letzten Läufen immer mehr zurück
 

Bei Maxi und Nils war die Stimmung besser

Ihr Boot war ok

Es war einfach eine tolle Leistung bei allen YCAG-Jugendlichen

ob auf Topper oder Conger

bei diesem Wetter 4-5 Stunden mitzusegeln

Am Land wurden sie schon erwartet

Frisch geduscht und aufgewärmt


war's dann einfach bloß noch ein toller Tag

Vorstand Jochen und Regattaleiter Andre waren auch zufrieden

Chrissi und die Jugendlichen machten noch eine Versorgungsfahrt
und dann freuten sich alle aufs Abendessen
Es gab Schnitzel, Kartoffelsalat, gemischten Salat, Bratwürste und Sauerkraut zur Auswahl
 Patrick konnte sehr stolz auf sein Ergebnis sein

Da es im Vereinsheim zu eng war aßen unsere Jugendlichen in der Scheune
was ganz gut war als zufällig der Puderzucker von den Küchle umfiel ^^

Sabine, Beate, Inge und Uwe

hatten einiges zu tun

um die Gäste zu bedienen

Nach dem Abendessen spielten Elmar Rosemann und Willy Wendler von der Topperband auf
Diese Fotohandys - eine einzige Spielerei ^^

 

Martin und Iris

 

 

Von den St. Pauli-Fans liefen einige rum ^^

Die Toppersegler verzogen sich auf den warmen Dachboden
und im Vereinsheim und Scheune wurde noch sehr lange gefeiert

weiter ging es dann am Sonntag Morgen - diese Fotos aber erst in kürze !