Sonntag, 9.Mai 2010 - morgens

Der erste Gang ging zum See - hat es heute wenigstens Wind ?

Die Segler ließen sich die Stimmung aber nicht versauen
Nach dem Frühstück ging das warten auf Wind weiter

Und um die Mittagszeit rum konnte dann endlich ein Start stattfinden

Die Startlinie war etwa vor der Dampferanlegestelle Muhr

Und los gings - erst die Monas - dann 5 Minuten später die Fighter - und dann weitere 5 Minuten später die Aquila's

Die Luv-Tonne war vor Wald

und da schlief dann auch langsam der Wind wieder ein
YCAG-Vorstand Jochen Mayer mit Regattaneuling und Vorschoter Günther
Rudi Blank mit Sohn Stephan

Constantin und Tanja

Ein trauriges Bild - bis dann die Regatta "abgeschossen" wurde
Alle wieder nach Muhr
Schade
Die Fighter und Monas wurden nach Schlungenhof gezogen

Um 15 Uhr bliesen dann Rudi Blank und Enkel Maxi zur "Siegerehrung"

Eine Siegerehrung war es ja nicht

Jochen Mayer konnte sich da nur für unseren Altmühlsee entschuldigen

und die Teilnehmer aufs nächste Jahr vertrösten und sich fürs zahlreiche kommen bedanken

Als Andenken und Trostpreis gab es für jeder Teilnehmer entweder einen Waschbeutel, ein T-Shirt oder eine YCAG-Mütze
und dann wurde zusammen noch aufgeräumt
Regattaleiter Andre war bisschen traurig
Jens und Martin packten das H-Boot zu
und Günther und Jochen ließen sich erst von einem aufziehenden Gewitter vom See vertreiben
Die letzten Gäste

und Kalle, Beate und Jana tauschten bereits die Fotos des Wochenendes aus

Teilnehmer der Monas

Teilnehmer der Fighter Teilnehmer der Aquila