Der Besuch unseres Nikolausklön am 9.Dezember 2012 bot auch eine Gelegenheit

mal am YCAG und am Altmühlsee nach dem rechten zu sehn

 

Zur Vorgeschichte, gerade an dem Sonntag hatten wir einen starken Wintereinbruch in Deutschland mit sehr viel Schneefall.
Die Medien rieten von unnötigen Fahrten ab und dazu, daheim zu bleiben.

Auf dem Altmühlsee waren schon Eisstockschießer und ein Eissurfer drauf -
was wir aber bisschen riskant fanden, weil der See noch keine 4 Tage zugefroren war

Die Schwimmstege sind abmontiert und wurden in die Bucht bei Schlungenhof gezogen

Frühers hatte der Zweckverband sie zerlegt und aufs Gras gehoben - seit einigen Jahren lassen sie sie im Wasser

in der Bucht von Schlungenhof und sorgen dafür das sie nicht eingefrieren

Der 18jährige Philipp fuhr erstmals den A4 bei geschlossener Schneedecke
zeitweise sah man nicht wo Straße aufhört und Acker anfängt ^^
Und mit dem räumen - vor allem an den Dorf- und Nebenstraßen - kam der Winterdienst eh nicht mehr nach

Der immer noch zu niedrige Wasserstand von 1,20 Meter sorgt dafür

das die MS Altmühlsee nicht aus den Wasser kann.

Die Draisinen verschwinden zwar knapp unter Wasser -

das ist aber zu wenig das die MS Altmühlsee auf schwimmen kann

Ein Rauskranen mit 2 Schwerlastkränen würde 10.000 Euro pro Kran kosten

Beate - Jana - Jenny - Patrick
Schaut Euch mal die Schneeverwehungen am YCAG an ^^
Innerhalb von einem Tag war alles weiß
Autofahrer Philipp und Kalle

 

Es war unfreundlich kalt am See - da gingen wir lieber schnell zum YCAG-Nikoklön 2012

in die Gastwirtschaft "Zur Eisenbahn" in Muhr am See

Dort hat die Wirtsfamilie Haschke - hier unser Segler, Sohn Marco -
den Raum toll weihnachtlich geschmückt

 

 

und unser Segelkamerad Hans Karl Frei

stellte uns dazu die

wirklichen leckeren Plätzchen und Stollen

 

Das alleine rechtfertigt die Teilnahme

am Nikolausklön

 

Dazu gab es kostenlos noch

Kaffee und Glühwein

Es waren schon Mitglieder versammelt
Thema Nummer eins war das Schneechaos und die langsame Anfahrt.
Jeder hatte was zu erzählen von Steigungen die man nicht fahren konnte, Unfällen und Umleitungen
Philipp und Patrick bauten den mitgebrachten YCAG-Jugend-Beamer auf
Kalle hatte sein Bügelbrett dazu mitgebracht ^^
Der erste Vorsitzende des YCAG, Jochen Mayer begrüßte zu Beginn kurz nach 16 Uhr die Teilnehmer
die trotz der mühsamen und gefährlichen Anfahrt den Weg nach Muhr am See gefunden haben

Jochen ließ die Segelsaison 2012 Revue passieren

erwähnte dann die 36.Deutsche Meisterschaft der Conger auf dem Altmühlsee durch den YCAG    02.-08.06.2012

Der YCAG hatte um die 45 Teams eine tolle aufregende Woche

Samstag - Vorregatta

Sonntag - toller Begrüßungsabend

Montag - die DM begann

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag - Stadtführung ins Ansbach

Freitag - Siegerehrung

Samstag - aufräumen

als besonderes Highlight des Jahres und bedankte sich dabei bei Helmut Geef besonders
der mit seinem Shantychor dem Begrüßungsabend der Conger-DM einen besonderen Rahmen gab

und dann ließen wir einen Foto-Wochenrückblick der "Deutschen Meisterschaft 2012 der Conger" ablaufen
Auf 953 Fotos bekamen die Zuschauer in 1,5 Stunden einen Überblick über den Ablauf der Woche
und während des Ablaufes wurde natürlich geklönt
so nennen Segler das Geschichten erzählen, plaudern und planen
Bei den großen Jugendlichen waren des schon für zwei Segeltörns in der Saison 2013
Marco hatte einiges zu tun

Unser Seehund Jenny will bei dem Wetter den ganzen Tag im Bett bleiben ^^

und zum Abend hin wurde natürlich noch lecker Abend gegessen, Cordon Blue, Schnitzel, Lendchen, Currywurst, ...

Um 19 Uhr fuhren wir dann so langsam alle heim.
Jeder rechnete mit einer beschwerlichen langsamen Heimfahrt - und so war es dann auch
Philipp und Kalle brauchten fast eine Stunde über die ganzen Höhenzüge nach Heilsbronn

 

Das war's dann für 2012 - für alle Mitglieder geht es wieder los mit unserer Winterwanderung am 20.Januar 2013

und für die Kinder und Jugendlichen gibt es die "Aquellatreffen" in den Wintermonaten 2012/13