Der Besuch unseres Nikolausklön am 4.Dezember 2011 bot auch eine Gelegenheit

mal am YCAG und am Altmühlsee nach dem rechten zu sehn

Unser Vereinsheim im Winterschlaf

Nur Wenige lassen ihre Boote auf den Landliegeplätzen überwintern

Die Schwimmstege sind abmontiert und wurden in die Bucht bei Schlungenhof gezogen

Frühers hatte der Zweckverband sie zerlegt und aufs Gras gehoben - seit einigen Jahren lassen sie sie im Wasser

in der Bucht von Schlungenhof und sorgen dafür das sie nicht eingefrieren

Der immer noch zu niedrige Wasserstand von 1,35 Meter sorgt dafür

das die MS Altmühlsee nicht aus den Wasser kann.

Die Draisinen verschwinden zwar knapp unter Wasser -

das ist aber zu wenig das die MS Altmühlsee auf schwimmen kann

Ein Rauskranen mit 2 Schwerlastkränen würde 10.000 Euro pro Kran kosten

und dann sahen wir was neues am Horizont -

im Süden, bei Wald, Ornbau

werden Windräder aufgestellt.

Drei Stück und dabei Riesenkräne

konnte man entdecken.

 

An den Anblick muß man sich erst gewöhnen

"Kinder, wenn Ihr die Windräder im Süden

nicht mehr erkennen könnt - dann ... "^^

Es war unfreundlich kalt am See - da gingen wir lieber schnell zum YCAG-Nikoklön 2011

in die Gastwirtschaft "Zur Eisenbahn" in Muhr am See

Dort hat die Wirtsfamilie Haschke den Raum

toll weihnachtlich geschmückt

 

und unser Segelkamerad Hans Karl Frei

stellte uns dazu die

wirklichen leckeren Plätzchen und Stollen

 

Das alleine rechtfertigt die Teilnahme

am Nikolausklön

 

Dazu gab es kostenlos noch

Kaffee und Glühwein

Der stellvertretende Vorsitzende des YCAG, Peter Karmann begrüßte zu Beginn um 16 Uhr die Teilnehmer

Und dann wurde ausgiebig geklönt

Unter Klönen verstehen Segler das erzählen von Geschichten aus der seglerischen Vergangenheit

und so manche Regattateilnahme für 2012 schon wieder geplant
und dann wurde noch zu Abend gegessen und

Fotos der Saison ausgetauscht

und um etwa 19 Uhr war dann allgemeiner Aufbruch

 

Das war's dann für 2011 - für die Erwachsenen geht es wieder los mit unserer Winterwanderung am 22.Januar 2012

und für die Kinder und Jugendlichen gibt es noch einmal ein "Aquellatreffen" am 11.Dezember 2011