Am 4.Juni 2016 lud der Yacht Club Ansbach Gunzenhausen alle Mitglieder mit Familie, Freunde und vor allem Ehrengäste zu seiner 50Jahrfeier mit Bootstaufe.

Nachdem unser Vereinsheim am Altmühlsee für so eine Großveranstaltung zu klein ist mieteten wir uns ins "Altmühlsee Informationszentrum" (AIZ) in Muhr am See ein.

Um 16.30 Uhr ging die Bootstaufe am YCAG-Vereinsheim los und ab 18.30 Uhr ging der offizielle Teil im AIZ los

 

dazu eine Voranzeige aus dem "Altmühlboten" (HAB) vom 28.Mai 2016

und eine Voranzeige aus der "Fränkischen Landeszeitung" (FLZ) vom 3.Juni 2016

und ein Zeitungsartikel aus der "Fränkischen Landeszeitung" (FLZ) vom 7.Juni 2016

Hier ein toller Zeitungsartikel aus dem "Muhrer Heimatbrief", Ausgabe 5/2016 vom 1.Mai 2016 - Teil 1 und hier den Teil 2

 

Bereits am Freitag, 3.Juni 2016 trafen sich Nachmittags um 15.30 Uhr einige Jugendliche und Erwachsene zum schmücken vom AIZ

Den Saal trafen wir leer vor - und so mußte er auch wieder übergeben werden

Also erst mal die Tische unter der Bühne vorholen, aufklappen, aufbauen und vor allem das Ausrichten - das dauerte

Akkurat wurde von Tisch zu Tisch, und zu den Wänden ausgerichtet

und dann gedeckt

Hanni und Gabi hatten dazu schönen passenden Tischschmuck vorbereitet
und dann kamen immer mehr fleißige Helfer dazu

Frühers mußten sie geholt oder gebracht werden

heute kommen sie mit ihren "Motorrädern"

Viele von ihnen waren das erste mal im AIZ  -  und da gab es so viel zu entdecken, ein einziger riesiger Abenteuerspielplatz

und dann wurde fleißig weiter geschafft

YCAG-Geschäftsstellenleiterin Petra Karmann hatte vor allem die Vorplanung

Trotz gebrochenen Finger wurde gefaltet

und ausgeschnitten

und wieder kamen fleißige Helferinnen dazu
Nach dem schmücken der Tische wurde bestuhlt mit 120 Stühlen

Sieht doch schon mal toll aus

YCAG-Vorstände Jochen Mayer und Peter Karmann

Soundcheck durch Jochen

und der Mann am Mischpult ^^

Luftaufnahme - das sieht doch wirklich gut aus

Derweilen fuhr Kalle dreimal zum YCAG und holte jedes mal ein anderes Schmuckstück-Boot
Hier die Winge - das erste selbstgebaute Segelboot unseres Vereinsgründers Günther Wittbold

wurde aufgestellt im AIZ-Foyer, Eingangsbereich

Hier ein kleiner Rückblick auf das "Leben der Winge"

dann zu letzt das jüngste Boot - der neue Opti von unserem Jugendmitglied Simon sollte am Samstag am AIZ getauft werden

und dann hatten wir erst mal Alle mächtig Hunger
und es gab Salat und Pizza

"Immer diese Essensfotos"

Kalle's Essensfotos  -  davon konnte selbst Dr. Jan M. Zier noch ein Lied singen
Heute unter anderen Journalist in Bremen für die YACHT
machte er schon vor 25 Jahren als Kind und Jugendlicher
bei Jugendsegelwochen unter Kalle's Leitung mit.

An diesem Freitag segelte er die "Winge" zur Probe und schrieb einen Jubiläumsbericht für die YACHT Klassik
 

Immer mehr Helfer kamen dazu

Der geschmückte Festsaal war fertig
dann wurde die Bühne geschmückt

Dazu nahmen wir das nagelneue Congersegel
das uns die Firma "labora Personaldienstleistungen GmbH" sponserte

Labora GmbH
Personal Management
durch Qualität, Leistung und Fairness
eine führende Marktposition erreicht

 

Die übrigen Stühle und Tische wurden wieder unter der Bühne verstaut und versteckt

Die Jugendlichen hatten noch ein anderes Ziel

Sie klebten einen Schriftzug an eine Paketschnur

Kalle, Beate und Sonja legten derweilen das Vorsegel wieder zusammen.
Die Jugendlichen beschlossen nur das Großsegel zu nehmen - "sonst wird's zuviel"

Ein toller Anblick von oben in den Saal

den Abends auch noch YCAG-Jugendsprecher Andi Fiegl genoß

und dann um 22.30 Uhr waren wir Alle fertig

und wollten bloß noch ins YCAG-Vereinsheim

dort gingen wir aber noch lange nicht ins Bett

Die Jugendlichen genoßen das Zusammensein auf der Terrasse und Steg

und Helmut, Beate und Kalle ihr geliebtes "Romme-Spiel"
Seit der Pfingstsegelwoche 2016 ein allabendliches Ritual
bis 1.30 Uhr ^^
Dann ging's aber ins Bett ^^

und Kalle durfte sogar einmal gewinnen - mit Helmut's "Sonderregel" mit 27 gehts raus ^^

 

 

Samstag, 4.Juni 2016 - morgens

Um 9 Uhr wurde geweckt -  um 10 Uhr gab es das gemeinsame Frühstück

Andre brachte die Getränke zum Festsaal

Paar kleine Korrekturarbeiten waren noch zu machen

Getränke kühl zu lagern

und dann gab es ein schnelles leckeres Mittagessen - Döner für Alle ^^

und noch ein paar Einkäufe und Schmuckarbeiten zu erledigen

Kalle - mit der Gesamtsituation zufrieden ^^

Die Jugendlichen studierten ihr Theke

 

 

weiter ging's mit der Bootstaufe am Samstag um 16.30 Uhr am YCAG