Vom 26. bis 31.März 2007 stellte sich der YCAG wieder der Ansbacher Bevölkerung im Einkaufszentrum "Brückencenter Ansbach" vor.

 

Hier dazu Zeitungsausschnitte

in der "Fränkischen Landeszeitung" (FLZ) vom 26.03.2007

und im Veranstaltungsanzeiger der "Fränkischen Landeszeitung" (FLZ) vom 28.03.2007

 

In Mitte der Woche besuchte uns das Fernsehteam vom "Ansbacher Fenster" und drehte ein Interview mit dem 1.Vorsitzenden des YCAG, Jochen Mayer auf der Messe - und der zweite Teil der Reportage wurde dann am Montag dem 2.April 2007 in der YCAG-Ostersegelwoche am Altmühlsee gedreht.

Der supertolle 6,5 Minuten-Film wurde dann am Wochenende 7./8.April im "Franken TV" ausgestrahlt. Eine DVD des Beitrages kann von der YCAG-Geschäftsstelle bezogen werden.

 

Aber nun erst von Anfang an:

Am Samstag, 24.März 2007, vor der Mitgliederversammlung trafen sich einige Mitglieder um die Boote für die Ausstellung zu putzen.

 
Harald und Sabine Roth, Timo Späth

Dieter Blank, Martin Ruttmann, Andre Buchert und Philipp Rossow suchten derweilen

das Bootsmaterial und Zubehör zusammen und fuhren es aus dem Winterlager her

Florian Schuster stempelte auf die neuen Spindschlüssel die Spindnummer
Corinna Kirsch bereitete die Nachmittags-Kaffeetafel
 

Danach gingen wir auf die YCAG-Mitgliederversammlung in die Gaststätte "Zur Eisenbahn" nach Muhr am See

 
So und am Montag, 26.März 2007 um 6.30 Uhr ging es dann endlich los und wir konnten ins "Brückencenter Ansbach" einziehen

und während die Erwachsenen durch den einen Eingang Boote einfuhren blockierten die Vereinsjugendlichen mit ihrer h26

den zweiten Eingang beim Versuch den 10 Meter langen Mast zu stellen - bei dem 3,60 Meter hohen Boot gar nicht so einfach

Es eilte, denn um kurz vor 8 Uhr mußten sie in die Schule

Max Mayer und Andre Buchert
Florian Schuster - Dominik Anderle - Kalle Gun
Mist, nur wegen weniger Zentimeter Deckenhöhe konnten wir hier am Rand nicht den Mast stellen
also verschoben wir das Boot mehr in die Mitte
Geschafft, hier gings - und Felix und Max Mayer, Dominik Anderle eilten in die Schule
Florian Schuster hatte noch 2 Stunden Schulbefreiung

Andre Buchert und der 1.Vorsitzende des YCAG, Jochen Mayer

an allen Ecken und Enden wurde zusammen geholfen - eine tolle Stimmung
hier bei Jochen's Aquila
Dieter Blank kümmerte sich um die Conger, Hans Meierhöfer half Fritz Schwab bei dessen Monas
langsam nahm der Ausstellungsstand Gestalt an
  Die Monas von Fritz Schwab
Zeitgleich fingen Sabine Roth, Gitti Trautner, Marina Schwarz und Traudl Baßler mit dem gestalten der Ausstellungswände an

Im Hintergrund Jochen Mayer beim Krawatten binden - er mußte schnell auf eine Dienstreise

war gerade noch in Seglerklamotten Jochen Freitag wartet auf den Finn von Günther Dufner
Marina Schwarz - Gitti Trautner - Sabine Roth - Traudl Baßler
Liebevoll und Mühsam mit dem Zollstab ausgerichtet

wurden die Wände von ihnen gestaltet

und dann kamen auch schon die ersten Besucher
Wolfgang Schmidt und Gerd Wollmacher halfen mit
Rudi Baßler und Johann Herrgott
Rudi und Traudl Baßler bekamen Besuch von ihrer Enkelin
Philipp Zuckermandel und Andre Buchert räumten unsere Küche ein

Gerda Kiesel - Sabine Roth - Annegret Riess - Fritz Schwab - Wolfgang Schmidt

Kurze Rast am YCAG-Stammtisch

unser aufgeräumter Präsentiertisch - es gab ein Preisausschreiben und allerlei Infomaterial

Nachmittags zogen Philipp Zuckermandel und Kalle Gun die Segel der h26 hoch

bei dem Ambiente macht man das auch nicht jeden Tag

Foto aus dem Müller Markt
und das Preisausschreiben mit Fragen rund um das Segelboot wurde auch toll angenommen
Gerda Kiesel und Annegret Riess bereiteten das Preisausschreiben an den Booten vor 

Der Saturn-Elektromarkt leihte uns einen Fernseher und ein DVD-Player

Gerd Wollmacher, Erni Trautner und Florian Schuster kümmerten sich darum

Unser Neumitglied Johannes Walch, Ilse und Arno Neumann, Dieter Blank hatten Standdienst
Beeindruckend, bis unter die Decke
 

Philipp Zuckermandel - Florian Schuster - Martin Ruttmann

20 Uhr Abends, die Läden schließen und wir verräumten für die Nacht unser Infomaterial

Ein wirklich schöner Tag ging zu Ende

 

Hier gehts weiter mit Samstag, 31.März 2007 und dem Abbau der Messe