Am 5.Juli 2008 lud der YCAG zur traditionellen Bootstaufe. Bei herrlichsten Wetter haben sich 2 Boote dazu angemeldet.

 - und Livemusik gab es dazu von "Willy und Heinz". 

Martin Ruttmann als Rasmus und der 1.Vorsitzende des YCAG, Jochen Mayer als Neptun

Unser Neumitglied Felix Bader lies seinen Topper auf den Namen "SHELBY" taufen

Nur der Sekt schmeckt ihn noch nicht

danach ließen Marion und GŁnther Handrick ihr Boot taufen

auf den Namen "OGOGORO"

Nach ein paar abschließenden Worten an das "Volk" verließen uns Neptun und Rasmus wieder auf die schon traditionelle Art

und gingen in den Altmühlsee

Der Altmühlsee war an diesem Wochenende leider nicht sehr einladend - im Hafen trieben Algen

"So das war's, und was jetzt - zum Baden is nix wegen den Algen und zum segeln is kein Wind ?"
Morgens waren sie ja alle noch mit der h26 unterwegs !

Die Erwachsenen klönten im Schatten

und die Youngster schauten sich auf dem Laptop die Fotos von den letzten Regattawochenenden an

Stella und Dominik hatten den ersten Thekendienst - die Jugendlichen übernahmen halfen den ganzen Tag

per Bluetooth waren ihre Gameboys miteinander verbunden und so spielten alle 5 gemeinsam ein Spiel

Und dann wurde ein Faß aufgemacht

so um 18 Uhr wurde dann der Grill angeschürt

und dann wurde langsam zur tollen Tanzmusik getanzt

Die Jugendlichen grillten später - sie waren noch mit der h26 draußen

Vorstand Jochen Mayer und seine zwei Jugendsprecher, Markus Schuster und Dominik Anderle

"Komm hol dein Lasso raus, wir spielen ....."

"Die Hände zum Himmel ..."

Willy und Heinz machten super Musik - es war eine tolle Stimmung

Nur die Youngster machten ihre eigene Disko auf dem Dachboden

Zu einem Musikprogramm sangen zwei im Wettstreit nach Noten und Text

und später wurde Video geschaut wobei mancher schon einschlief

draußen wurde derweilen dem Peter Karmann zu seinem Geburtstag ein Ständchen gesungen

und zum Abschluß spielte uns der Neptun Jochen Mayer auf seiner Luftgitarre

die letzten gingen dann um 4 Uhr Morgens zum schlafen auf den YCAG-Dachboden

 

Am Sonntag Morgen bereiteten dann Beate und Irmi uns dann ein "Weißwurstfrühstück"

Am Dachboden wurde noch kräftig geschlafen da waren die ersten schon morgens am frühstücken

aber müde waren wir alle noch

im Laufe des Vormittags kamen dann immer mehr zum Frühschoppen