Samstag, 31.März 2012 morgens

so langsam trafen immer mehr Helfer ein - hier Timo, Jana und Beate

Wir frühstückten um 9.15 Uhr um pünktlich zum Auftakeln 2012 um 10 Uhr fertig zu sein

und dann ging es auch gleich los
Unser Flaggenmast kam aus dem Winterlager
und im Vereinsheim wurde tüchtig abgestaubt und rausgewaschen
Die Tische wurden wieder vom Dachboden geholt - auf ihnen wurden Segel etc. vor den Mäusen in Sicherheit gebracht

Wolli baute wieder unseren Regattarechner auf

Er installiert immer die neueste Regattasoftware drauf

und dann stand der Flaggenmast schon
Timo,
Chrissi und Andi brachten derweilen ein Vereinsboot nach dem anderen aus dem Winterlager
Gemeinschaftsarbeit
Patrick und Jonathan
Kai - Michi - Philipp - Philipp

Überall wurde tüchtig gewerkelt

Regattaleiter Andre überwachte das Geschehen
Dieter
Der 2.Vorstand des YCAG, Peter Karmann und der 3.Vorstand, Andre Buchert
Ohne viel zu sagen wollten die Kids ihre Boote sauber haben
Chrissi
Gemeinsam macht das arbeiten am meisten Spaß
Kai
wir bauten von unseren 24 Vereinsbooten erst 4 Stück auf - das soll mal zur Vorsaison langen
Werner nahm sich unsere Bootsscheune vor
kurzer Blick ins Vereinsheim - alles spiegelt und glänzt wieder
Nach Dachboden aufräumen, Conger aufbauen half Philipp noch in der Scheune
Beate führte Regie im Haus
und dann wollten doch alle mal ans Wasser
aber nicht lang - da war es noch ungemütlich kalt
im Vereinsheim duftete es langsam lecker

Dieter, Harald und Kalle

und dann wurden wir langsam mit dem wichtigsten fertig
Zeit für ein Gruppenbild
zu dem sich rund um unseren Vorstand Jochen Mayer immer mehr stellten

letzte Handgriffe

und dann trafen wir uns alle im warmen Vereinsheim
Gameboys
Beate brutzelte uns Eier zum ...
Leberkäs mit Kartoffelsalat

Es schmeckte allen einfach gut

Jenny

Timo

und dann hielt Kalle eine Geburtstagsrede gleich für 2 Buben die in der Woche ihren 9.Geburtstag feierten

Nach einem Geburtstagslied bekamen sie von der YCAG-Jugend 2 Lego-Technik-Autos als Geburtstagsgeschenk

und während im Vereinsheim noch lang geklönt wurde
hielt es Andi nicht länger auf dem trockenen
er baute sich einen Laser auf
bewundernde Zuschauer

Philipp half auch da mit

das geht bei dem kalten Wetter vor allem weil Andi als 29er und 49er-Segler eine gute Segelkleidung hat
er schien seinen Spaß zu haben während es ....
es dem Fotografen fror und er sich lieber zu Kaffee und Kuchen ins warme Vereinsheim zurück zog ^^
Jana
und Beate

und dann kam der angenehme Teil des Tages - wir gingen wie versprochen

mit den Kids ins Freizeitbad Juramare nach Gunzenhausen

dort gab es als Spielplatz den Außenbereich
den Innenbereich mit Schwimmer- und Nichtschwimmerbereich
den Unterwasserbereich ^^
und natürlich die Rutsche
ach ja - die Sprungt6uuml;rme
angrenzend an die Chillerarea
den manchmal schönsten Bereich - das Restaurant
den Außenbereich für die ganz Harten
ach ja - Wasserschlacht war noch in

und dann auf Kalle's vielfachen Wunsch - Wasservolleyball mit Luftballon

in der warmen Salzwassergrotte im Keller des Bades

das kam aber auch nur bei den YCAG-Kids gut an ^^

ansonsten lehrte sich das Becken langsam ^^
der Luftballon fiel immer immer wieder in die oberen Wasserfälle
eigentlich mochten es Beate und Kalle ja ruhiger
aber die Bande gehörte beschäftigt
Beate übernahm dann den Part mit der Rutschbahn
und beeindruckte mit Geschwindigkeitsrekorden
ach ja, und das springen - jeder wollte sein Foto davon ^^
und weiter zog die Karawane - wieder nach außen
und dann war es 21 Uhr und wir verließen müde das Bad
Philipp, Chrissi, Kai und Andi versteckten sich den ganzen Abend lang im Saunabereich vor uns ^^
und dann gab es ein schnelles, aber leckeres Abendessen - Pizza
und danach verzogen sich die Kids zum DVD schauen auf den warmen Dachboden
und im Aufenthaltsraum wurde am Computer gespielt

und Beate klebte den YCAG-Wandkalender zusammen

das war doch ein wirklich toller Tag - aber dann waren wir hund-stein-müde
 

weiter ging es dann wesentlich ruhiger am Sonntag Morgen